Pistazie - Pistacia vera

Allgemeines

Die Pistazie wächst mäßig schnell, der Stamm ist gewunden und auf ungeordnete dichte Weise verzweigt; die Rinde ist grau oder braun, mit dem Alter wird sie rissig und furchig; die Krone ist rundlich, schirmförmig. Die Echte Pistazie (P. vera), jene Pflanze, die die essbaren Pistazien produziert, hat ledrige, dicke, gefiederte Blätter, bestehend aus kleinen ovalen Blättchen; P. chinensis hat gefiederte, hellgrüne Blätter, bestehend aus kleinen lanzettlichen Blättchen; beide sind sommergrüne Bäume, die Blätter werden im Herbst rot oder gelb, bevor sie abfallen; Sie produzieren kleine grünliche oder gelb-rötliche Blüten, auf die im Sommer auf den weiblichen Bäumen Früchte mit nur einem Samen erscheinen. P. lentiscus hat sehr kleine, immergrüne und dunkelgrün glänzende Blätter. Die Blätter und Blüten der Pistazie haben einen feinen Duft.
Pistazie

PLAT FIRM SEMI DI GERMINAZIONE: 400 Samen: Granatapfel, Punica granatum, Baum/Busch Samen (rapide, commestibile, Auffälliges)

Prezzo: in offerta su Amazon a: 18,12€


Beschneiden

Pistazie diese Bonsai kann man das ganze Jahr über schneiden, den Formschnitt macht man am besten jedoch im Herbst oder zu Winterbeginn; generell vertragen die Pistazien keine zu drastischen Schnitte, man sollte daher nicht übertreiben. Von April bis Oktober pinziert man die Neuaustrieb, man belässt ein oder zwei Blätter. Man kann das ganze Jahr über drahten, nicht zu viel und nicht zu eng, weil sonst der Draht für lange Zeit die Rinde schädigt.

  • Pistazien Die Echte Pistazie (Pistacia vera) hat gelbe Blüten und bevorzugt einen vollsonnigen, warmen Standort. Der Bodensubstrat sollte immer leicht feucht aber nicht Nass sein, da die Wurzeln ansonsten leich...

Exotenherz.de - Bonsai Ficus retusa, età 10 anni

Prezzo: in offerta su Amazon a: 49,99€


Standort

sonnig das ganze Jahr über; die jungen Pflanzen beschattet man in den heißesten Monaten des Jahres. Die Pistazie verträgt kurze Kälteperioden, es ist aber besser, sie von Dezember bis März ins Kalthaus zu bringen oder an eine geschützte Mauer bedeckt mit Vlies zu stellen.


Gießen

in der Natur vertragen die Pistazien auch lange Trockenperioden; in der Schale muss man sie von März bis Oktober regelmäßig gießen, das Substrat muss dazwischen gut abtrocknen, im Juli und August muss man mehr gießen, man wässert das Substrat sehr gut. In den kalten Monaten gießt man nur sporadische, nur bei langer Trockenheit und mangelndem Regen. Im März und Herbst düngt man mit stickstoffhaltigem Langzeitdünger.


Substrat

man verwendet ein nährstoffreiches, lockeres und gut drainiertes Substrat; ideal ist eine Mischung aus einem Teil Torf, zwei Teilen Sand und drei Teilen Lehm. Diese Bonsai passen sich aber generell an verschiedenste Bodenbedingungen an. Sie wachsen ziemlich kräftig, man pflanzt die Bonsai jedes Jahr um.


Vermehrung

durch Samen oder durch Stecklinge im Frühling


Pistazie - Pistacia vera: Parasiten und Krankheiten

generell werden die Pistazien nicht von Parasiten oder Krankheiten betroffen; schlechte Belüftung kann zum Schmierlausbefall führen, während zu viel Wasser oder schlechte Drainage des Substrats Wurzelfäule zur Folge haben.



commenti

Nome:

E-mail:

Commento: