Zypresse - Cupressus

Allgemeines

Es handelt sich um sehr langlebige Bäume mit langsamem Wachstum, die in der Natur bis 20-25 m hoch werden. Die Zypresse hat einen säulenförmigen Wuchs, dunkelgrüne nadel- bis schuppenförmigen Blätter, welche die kleinen Äste komplett verdecken; die Rinde ist glatt mit Längsfurchen und dunkelgrau. Die männlichen Pflanzen produzieren im Frühling Blütenstände, die sehr viel Blütenstaub befreien. Die weiblichen Pflanzen hingegen produzieren runde Früchte, die im Herbst viele Samen befreien. Als Bonsai geschätzt, jedoch etwas schwierig in der Formgebung und im Beschneiden.
Zypresse

Plant Theatre - Bonsai Trio, Kit per la coltivazione di 3 bonsai

Prezzo: in offerta su Amazon a: 12,99€


Beschneiden

man schneidet von März bis Oktober, man pinziert die Neuaustriebe mit den Fingern, im zu verhindern, dass die Metallklingen den Anschnitt gelb machen; man empfiehlt, den Baum oft an der Spitze zu beschneiden, weil ein zu starkes Höhenwachstum den Verlust der unteren Äste mit sich bringt. Man kann das ganze Jahr über drahten, der Draht sollte einen möglichst großen Durchmesser haben, weil man ihn lange belassen muss, da die Zypressenäste immer wieder ihre ursprüngliche Form anzunehmen neigen.

  • Blattlaus der Zypressen Befallen werden Arizona-Zypresse (Cupressus arizonica), Monterey-Zypresse (C. macrocarpa), Trauerzypresse (C. sempervirens), Phönizischer Wacholder (Juniperus phoenica), Küsten-Stech-Wacholder (J.oxyc...
  • Zypressenkrebs Diese Krankheit wurde zum ersten Mal 1928 in Nordamerika gemeldet. Sie hat sich rasch über den ganzen amerikanischen Kontinent ausgebreitet und tauchte dann auch in Neuseeland (1933) und Europa (1944)...

Kit albero bonsai, cresci il tuo albero bonsai a partire dal seme – Il set regalo include 5 varietà di alberi da piantare – Coltivazione al chiuso con istruzioni dettagliate in Italiano

Prezzo: in offerta su Amazon a: 19,9€


Standort

bevorzugt sehr helle Positionen, auch in der Sonne; im Sommer sollte man, wenn es sehr heiß ist, den Baum besprühen und eventuell in den Schatten bringen. Bei sehr strengem Frost sollte man den Bonsai schützen.


Gießen

Zypresse häufig mit wenig Wasser gießen, damit das Substrat feucht bleibt, sich aber keine Staunässe bildet. Im Sommer mehr gießen, je nach Witterung. Im Winter nicht gießen, wenn sehr strenge Temperaturen herrschen und der Bonsai im Freien steht. Alle 20 Tage Dünger zum Gießwasser mischen.


Substrat

hat keine besonderen Ansprüche an das Substrat; man bereitet ein Gemisch aus zwei Teilen Sand, einem Teil Lehm und einem Teil Torf. Die jungen Exemplare topft man jedes Jahr im April oder Mai um, erwachsene Bonsai nur alle 2-3 Jahre, im Frühling.


Vermehrung

man sät die Samen aus dem Vorjahr, in ein Gemisch aus Sand und Torf zu gleichen Teilen.


Zypresse - Cupressus: Parasiten und Krankheiten:

wird kaum von Krankheiten betroffen, in der Natur leiden einige Exemplare unter Zypressenkrebs, die Bonsai sind normalerweise nicht davon betroffen. Manchmal sieht man Blatt- und Schmierlausbefall.



commenti

Nome:

E-mail:

Commento: