Leberbalsam - Ageratum houstonianum

Allgemeines

Der Leberbalsam (A. houstonianum) ist eine mehrjährige Art aus Mexiko, die generell als Einjährige gehalten wird. Sie bildet kleine kompakte Büschel, sehr verzweigt, die Stängel sind dünn, fleischig, grün und tragen ovale, fein gezähnte, glänzend grüne und samtige Blätter; von April bis Herbst entstehen auf den Stängeln kleine hellblaue Blütenstände, sie sehen aus wie ungeordnete Pompons, traubenförmig vereint. Auf die Blüten folgen kleine Früchte mit den Samen. Diese Pflanzen erreichen eine Höhe von 35-45 cm, es gibt auch viele Zwergsorten, die nicht höher als 30 cm werden und sich für Gartenbeete gut eignen. Es gibt auch Sorten mit weißen, fliederfarbenen oder rosa Blüten. Um die Blüte zu verbessern, muss man die verwelkten Blüten ständig entfernen.
Leberbalsam

Beyer's Oil Beard Oil Eisenkraut (Verbena)

Prezzo: in offerta su Amazon a: 24,95€


Standort

liebt sonnige Plätze, mit direkter Sonneneinstrahlung für mindestens 4-5 Stunden täglich, um die Blüte zu verbessern; im Vollschatten neigt die Pflanze dazu, sehr wenig Blüten zu bilden. Obwohl es sich um mehrjährige Pflanzen handelt, sind sie sehr kälteempfindlich, außerdem neigen sie dazu, im Laufe der Jahre zu stark in die Länge zu wachsen; aus diesen Gründen werden diese Pflanzen in unseren Breiten als Einjährige gehalten.

    Beyer's Oil Beard Shampoo Eisenkraut (Verbena)

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 34,99€


    Gießen

    Ageratum houstonianum man gießt regelmäßig und ausgiebig, die Erde soll nicht für zu lange Zeit trocken bleiben; während der gesamten Blütezeit mischt man alle 15-20 Tage Dünger für Blühpflanzen zum Gießwasser.


    Erde

    die Ageratum bevorzugen lockere Erde reich an Humus, man verwendet gute Universalerde und mischt mit etwas Stallmist, sowie einem Anteil Sand, um die Drainage zu verbessern und zu verhindern, dass der Boden zu kompakt wird, der den feinen Wurzeln diese Pflanze zu schaffen macht. Man kann diese Pflanze auch im Topf halten; erinnern wir uns immer, dass Topfpflanzen mehr Pflege brauchen, wichtig ist regelmäßiges Düngen und Gießen.


    Vermehrung

    durch Samen; man sät im Februar und März in Saatboxen, oder im April und Mai direkt ins Freie; die Erde in den Saatboxen immer leicht feucht halten, um das Auskeimen zu fördern.


    Leberbalsam - Ageratum houstonianum: Parasiten und Krankheiten

    häufig sieht man Befall von Blattläusen oder Mottenschildläusen; schlecht belüftete Standorte oder zu dicht gesetzte Pflanzen können zu Grauschimmel führen.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: