Amerikanische Klettertrompete

Amerikanische Klettertrompete: Allgemeines

bignonia

Diese Art stammt aus Nordamerika, aus den zentralen und südlichen Staaten. In Italien wächst sie im Freien nur in Mittel- und Süditalien; weiter im Norden hingegen hält man sie in Glashäusern oder in Seengebieten mit ganzjährig mildem Klima. Diese Pflanze kann bis zu 10 m hoch werden.

Die Blätter sind länglich und gezähnt und sie entwickeln sich paarweise und symmetrisch in Bezug auf den Ast, der mit einer verzweigten Ranke endet, die mit Saugnäpfen ausgestattet ist, um der Pflanze das Klettern zu erlauben.

Die Blüten: sind orangerot, in gestielten Büscheln vereinigt, mit einer 4-5 cm langen schlauchförmigen Blütenkrone, die in fünf breite Lappen übergeht.

Man setzt diese Pflanze im Frühling, in große Kübel mit fruchtbarer und nährstoffreicher Erde mit starker Lehmkomponente; man stellt diese Pflanzen windgeschützt auf.

Im Frühling und im Sommer viel gießen, wenig im Winter.

Vermehrung

Die Vermehrung erfolgt im Frühling mittels verholzenden Stecklingen der Seitentriebe der Pflanze; man setzt sie in die Stecklingskästen, in Sand. Nach ungefähr zwei Monaten haben die Stecklinge Wurzeln und können in mittelgroße Töpfe umgesetzt werden, gefüllt mit kompakter Erde.

Man schneidet diese Pflanze im Frühling, man entfernt vertrocknete Äste und kürzt jene, die zu lange gewachsen sind.

Unter den wichtigsten Arten erinnern wir an die Bignonia venusta, die ab Winterende blüht und die Bignonia campsis, die ab Sommerende blüht und kälteunempfindlich ist.

bignonia

Jasminum

Prezzo: in offerta su Amazon a: 0,99€



commenti

Nome:

E-mail:

Commento: