Feuerkolben

Allgemeines

Sie produzieren aufrechte Stängel, die große gefiederte Blätter tragen, bestehend aus 3-7 kleinen ovale Blättchen, die Stängel werden 30 bis 90 cm hoch; die Blüten erscheinen im Spätfrühling oder im Sommer; es handelt sich um sehr eigenartige Blütenstände, bestehend aus einem langen grünlichen Kolben, der fast zur Gänze von einem einzigen Hochblatt (Spatha) eingehüllt ist. Das Hochblatt kann verschiedene Farben haben: von grün bis purpurrot, oft auch gestreift. Sie ähneln sehr der Calla; auf die Blüten folgen kleine runde Früchte, grün, rot oder orangedie wie an einem Maiskolben rund um den Stängel angeordnet sind. Diese sehr eigenartigen Pflanzen sind diözisch, um Samen zu erhalten, braucht man mindestens ein weibliches und ein männliches Exemplar.
Feuerkolben

Unter Deutscher Kaiserkrone

Prezzo: in offerta su Amazon a: 1,29€


Standort

in der Natur entwickeln sich diese Pflanzen in Wäldern, es ist daher ratsam, sie an einen hellen Standort, jedoch geschützt vor direkter Sonneinestrahlung zu setzen, besonders in den heißesten Monaten im Jahr. Sie sind winterhart auch bei sehr strengen Temperaturen; in Zonen mit strengen Wintern deckt man den Boden mit getrockneten Blättern oder anderem Material ab.

    Essere forti polacco Soak Off Gel Lack Mollon Pro Freesie 12ml - 10

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 18,5€


    Gießen

    man gießt regelmäßig von März bis Oktober, indem man den Boden dazwischen immer abtrocknen lässt; auf jeden Fall vertragen diese Pflanzen ohne weiteres kurze Trockenperioden


    Boden

    man setzt diese Pflanzen in nährstoffreiche, weiche und sehr gut drainierte Böden . Man verwendet Torf, gemischt mit etwas Sand und Blättererde. Den Feuerkolben kann man auch als Topfpflanze halten.


    Vermehrung

    durch Teilung der Büschel, oder man löst vom Hauptrhizom die kleinen Rhizome ab, die sich im Laufe der Jahre entwickeln.


    Feuerkolben: Parasiten und Krankheiten

    generell haben sie keine Probleme mit Parasiten und Krankheiten; manchmal sieht man auffällige orangefarbene Flecken, verursacht durch Blattrost.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: