Karotte - Möhre - Daucus carota

Aussaat und Ernte

die frühen Sorten sät man im Jänner - März, und erntete im August; die halbfrühen Sorten sät man im April - Mai, die späten von Ende August bis Ende Oktober, um im Herbst/Winter zu ernten. Man empfiehlt, alle15-25 Tage zu säen, auf diese Art hat man den Großteil des Jahres über immer frische Karotten.
Karotte

PLAT FIRM SEMI DI GERMINAZIONE: 4 Unzen - 12.400 Samen: China Rose Rettich dei semi (Raphanus sativus)

Prezzo: in offerta su Amazon a: 18,12€


Vermehrung

erfolgt durch Samen.

Die Aussaat kann durch Breitsaat erfolgen, auch wenn man auf diese Art dann Arbeiten wie Hacken und Unkraut jäten erschwert, oder in Reihen, bei einer Saattiefe von 1-2 mm. In Reihen beträgt der Abstand zwischen den Pflanzen 5 - 6 cm und 20 cm zwischen den Reihen.

    Best for Home Artprints - Stampa Artistica - Stampa Fotografica con Fiori di Fenchel in qualità nitida, Poster Arrotolato 60 x 90 cm, Poster 90x60cm

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 12,6€


    Ernte und Lagerung

    die Ernte erfolgt gestaffelt und hängt von der Aussaatperiode ab. Die Karotten werden durch Ausreißen geerntet. Die im Herbst im Boden vorhandenen Wurzeln müssen geerntet werden, wenn es zu regnen beginnt, weil sie sonst verfaulen. Nach der Ernte, lässt man sie in einem gut belüfteten Raum trocknen, man reinigt sie von der Erde, und lagert sie bei Temperaturen über 0 °C in Kisten oder schichtweise in Sand.


    Düngen

    bei der Vorbereitung des Bodens keinen Stallmist verwenden, man kann komplexen dreiwertigen Mineraldünger in einer Dosis von 50-60 g/m² verwenden.

    Während der Entwicklungsphase düngt man mit 20 g/m² Kalziumnitrat.


    Pflege

    der Boden muss die ganze Aufzucht über frei von Unkraut gehalten werden, man muss wiederholt hacken und jäten.


    Gießen

    wenn es nicht regnet, ausgiebig gießen, Staunässe jedoch verhindern


    Karotte - Möhre - Daucus carota: Schäden

    Blattlaus: greifen die Blätter an, die nicht wachsen und sich entfärben.

    Die Larven der Karotten-Fliege: bohren Gänge in die Wurzeln, sie deformieren sie, die Blätter werden faltig und manchmal rot.

    Weichfäule: manifestiert sich an gelagerten Karotten, die Wuzeln werden weich und schimmeln.

    Helicobasidium brebissonii: Pilzerkrankung, die Wurzeln werden von einem bräunlichen Filz überzogen, mit kleinen schwarzen Punkten, die Krankheit breitet sich auf benachbarte Pflanzen aus.

    Karotten-Fäule: bakterielle Erkrankung, die Wurzeln werden wässrig und verfaulen.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: