Rippen-Mangold

Allgemeines

Der Mangold hat einen krautigen Stängel, große intensiv grüne Blätter mit ausgeprägter zentraler Nervatur, sie sind zart und fleischig.

Besteht aus einem oder mehreren Stängeln, wächst zuerst aufrecht und neigt sich dann zu Boden.

Rippen-Mangold

Knoblauch

Prezzo: in offerta su Amazon a: 1,29€


Klima

gemäßigt. Tiefe Frühlingstemperaturen führen zu einer frühzeitigen Samenbildung.

    Fertilizzante Biologico pomodori e verdure Terra 40 L

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 14,66€


    Boden

    mittelschwer, frisch und tief, feucht aber ohne Staunässe.


    Fruchtfolge

    kann am Beginn einer Fruchtfolge stehen


    Mischkultur

    wächst gut neben Kohl, Kopfsalat, Zwiebeln und Karotten.


    Aussaat und Einsetzen

    der Rippen-Mangold sät man im Februar in Saatboxen, um im Sommer zu ernten, oder im September für eine Ernte im Frühling.

    Im Freien kann man von März bis zum Sommerende säen.

    Für eine Ernte im Winter sät man im August in Saatboxen und pflanzt im September um. Der Abstand zwischen den Pflanzen sollte in alle Richtungen 50 cm betragen.

    Die Saattiefe liegt bei 3 cm. Es reichen 30 g Samen für einen Quadratmeter.


    Pflege

    häufig hacken, um den Boden zu lockern, regelmäßig gießen, man muss auch das Unkraut jäten.


    Düngen

    vor der Aussaat arbeitet man 150 kg reifen Stallmist pro 100 m² in eine Tiefe von 30-35 cm ein.


    Ernte

    die Ernte der Blätter erfolgt gestaffelt, man schneidet mit einem Messer die äußeren Blätter und bindet sie zu Bündel.

    Die Rüben werden geerntet, indem man die ganze Pflanze ausreißt.


    Gießen

    besonders in Trockenperioden sehr wichtig, Staunässe verhindern.


    Schäden

    unter den Parasiten finden wir Erdflöhe. Unter den Pilzen sieht man Befall von Peronospora.


    Rippen-Mangold: Sorten

    Garten-Mangold

    Rippen-Mangold

    Schnitt-Mangold

    Mangold Lucullus mit blasigen und gekräuselten Blättern.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: