Zucchini-Pflanzen

Zucchini-Pflanzen

Zucchini-Pflanzen zählen zu den Kürbisgewächsen und können, wenn man sie wachsen lässt, auch deren Größe erreichen. Zucchini sind meist grün und länglich, es gibt aber auch grün gestreifte , orange und gelbe Früchte. Außerdem haben einige Zucchini eine runde Formen. Relativ pflegeleicht, gedeihen Zucchini gut bei mitteleuropäischen Temperaturen. Die Erntezeit dauert von Juni bis Oktober.
Zucchini-Pflanzen

Der Selbstversorger: Mein Gartenjahr: Säen, pflanzen, ernten. Inkl. DVD und App zur Gartenpraxis: Storl zeigt, wie's geht!

Prezzo: in offerta su Amazon a: 19,43€


Zucchini aus dem eigenen Garten

Zucchini Um gut zu gedeihen, benötigen Zucchini-Pflanzen ausreichend Wärme und einen nährstoffreichen Boden. Zudem müssen sie regelmäßig gegossen werden. Es ist allerdings ratsam, widerstandsfähige Pflanzen-Sorten auszuwählen, damit die Chance einer reichen Ernte größer ist. Der Standort sollte warm und sonnig sein. Da eine Zucchini-Pflanze ungefähr 2 Meter Platz benötigt, damit ihre Blätter und auch die Früchte nach Nässe komplett abtrocknen können und nicht von einer Pilzerkrankung befallen werden, ist es wichtig, dass um die Pflanzenbeete herum genug Raum besteht. Der Boden sollte nährstoffreich, locker und gut wasserdurchlässig sein.

    Substral OSMOCOTE pomodori, zucchine & Co fertilizzante

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 9,98€


    Zucchini-Samen selber ziehen

    Zucchini Zucchini-Pflanzen kann man im Fachhandel kaufen, man kann sie aber auch aus Samen selber ziehen. Ab Mitte Mai kann mit der Vorkultur in Pflanzenkübeln mit einem Durchmesser von etwa 9 Zentimetern beginnen Die Zucchini-Pflanzen keimen schon nach ungefähr etwa acht Tagen. Die Jungpflanzen können aber erst nach den Eisheiligen (Mitte Mai) ausgepflanzt werden. Zu diesem Zeitpunkt ist es auch möglich, direkt im Garten auszusäen. Für eine Mischkultur kann man Zucchini zusammen mit Lauch, Stangenbohnen , Kapuzinerkresse und Zwiebeln verwenden.


    Die richtige Pflege

    Die Erde um die Zucchini-Pflanzen herum sollte regelmäßig aufgelockert und von Unkraut befreit werden. Durch eine Mulchschicht kann der Unkrautwuchs reduziert werden. Außerdem bleibt die Pflanzenerde dadurch länger feucht, denn das Wasser verdunstet nicht so schnell, und die Früchte verfaulen nicht. Zur Bewässerung sollte am besten Regenwasser oder kalkfreies Wasser benutzt werden. Die Blätter sollten nicht gegossen werden, da sie ansonsten an Pilzkrankheiten erkranken können. Es ist wichtig, dass die Zucchini-Pflanzen gleichmäßig mit den notwendige Nährstoffen versorgt werden.




    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: