Blaubeere oder Heidelbeere

Allgemeines

Es handelt sich um kleine, dicht verzweigte Stauden, manchmal kletternd oder kriechend, die eine Höhe von 40-50 cm erreichen. Die Blätter sind oval oder lanzettlich, dick und ledrig, glänzend grün, im Herbst werden sie goldgelb oder rötlich und neigen dazu, auf der Pflanze zu bleiben auch wenn sie verwelkt sind. Im Spätfrühling erscheinen kleine glockenförmige, leicht wachsartige weiße Blüten in den Blattachseln. Je nach Art am Sommerende oder Herbstanfang folgen dann runde violette Beeren mit einem reifähnlichen Belag, der sie opak erscheinen lässt. Es gibt sehr viele Arte mit verschieden Größe der Früchte: die Amerikanische Heidelbeere (V. corymbosum) stammt aus Nordamerika und hat fast 2 cm große Früchte, die Großfrüchtige Moosbeere (V. macocarpon) hat rote Früchte, ebenso wie die Preiselbeere (V. vitis-idaea). Generell reifen die Heidelbeeren nach und nach im Laufe von 3-4 Wochen. Diese Früchte werden sehr geschätzt zum Frisch essen und für Marmeladen, man verwendet sie auch in der Kräuterheilkunde und in der pharmazeutischen Industrie, weil sie reich an Vitaminen und Flavonoiden sind.
Blaubeere

Jens stolte Leuchten 20026/01/JS 1 X Malus lampada a sospensione, vetro, 60 W, E27, dipinta a mano apfelmotiv, 30 x 30 x 106 cm

Prezzo: in offerta su Amazon a: 64,83€


Standort

diese kleinen Stauden kann man in die Sonne oder besser in den Halbschatten setzen, vor allem in Zonen mit sehr heißen Sommern. Generell sind sie winterhart, auch wenn es Arten gibt, die sich besser an heißes Klima anpassen und andere, die für kaltes Klima geeignet sind. Man empfiehlt, die Heidelbeeren windgeschützt zu setzen, weil der Wind die Blätter schädigen kann und für eine rasche Verdunstung der Bodenfeuchtigkeit sorgt. Um den Boden feucht zu halten und zu verhindern, dass Unkraut überhand nimmt, kann man den Bode rund um die Pflanze mit Rinde, Kiefernadeln oder trockenen Blättern bedecken.

    Granatapfel: Pflanzenkraft für mehr Gesundheit

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 5,64€


    Gießen

    die Heidelbeeren lieben frische und feuchte Lagen, von März bis Oktober muss man regelmäßig gießen, besonders in der Blütezeit und wenn die Pflanzen Früchte tragen; sie sind empfindlich auf Trockenheit, trotzdem empfiehlt man, die Erde vor dem Gießen immer leicht auftrocknen zu lassen. Im Frühling mischt man reifen organischen Dünger zur Erde rund um die Pflanzen, man muss aber auf die empfindlichen Wurzeln achten; später düngt man regelmäßig mit stickstoffreichem Dünger.


    Boden

    diese Stauden brauchen frische, feuchte, gut drainierte und saure Böden; wenn der Boden in unseren Gärten kalkreich ist, können wir das korrigieren, indem wir regelmäßig Torf oder Blättererde beimischen, oder wir halten die Heidelbeeren als Kübelpflanzen. Die Wurzeln der Heidelbeere sind sehr empfindlich und dünn, wir müssen das immer bedenken, wenn wir in ihrer Nähe Unkraut jäten oder Erde für säureliebende Pflanzen in die Gartenerde einarbeiten.


    Vermehrung

    durch holzige Stecklinge; man setzt sie am Sommerende in ein Gemisch aus Sand und Torf zu gleichen Teilen, die neuen Pflanzen kann man im nächsten Frühling aussetzen; die Heidelbeeren wachsen sehr langsam und nicht immer schlagen die Stecklinge Wurzeln; daher ist es besser, mehrere Stecklinge zu schneiden, man muss zumindest zwei Jahre warten, um auf den neuen Pflanzen Früchte zu sehen


    Blaubeere oder Heidelbeere: Parasiten und Krankheiten

    generell werden diese Pflanzen nicht von Parasiten oder Krankheiten betroffen, auch wenn schwere, kalkhaltig Böden mit hohem PH-Wert zu Wurzelfäule und Eisen-Chlorose führen können.


    Guarda il Video

    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: