Rote Johannisbeere - Ribisel - Ribes

Allgemeines

Er bildet einen kräftigen Stock, von dem gerade, zylindrische, steife und wenig verzweigte Stämme ausgehen; die Blätter sind intensiv grün und haben 3-5 Lappen mit gezähntem Rand. Im Frühling entstehen Blütentrauben aus kleinen weißlichen Blüten, auf die im Spätfrühling oder zu Sommerbeginn, kleine runde, glänzende, fleischige, sehr aromatische (besonders im Fall der Schwarzen Johannisbeere) Früchte folgen. Man isst die Johannisbeeren frisch oder eingemacht. Eine besondere Art von Johannisbeere ist die Stachelbeere (R. uva-crispa), mit größeren Früchten, die in kleinen Trauben auf stacheligen, sehr kräftigen Ästen sitzen; sie sind süßer im Geschmack als die normalen Johannisbeeren.
Rote Johannisbeere

Passionata 4867, Mutandine Donna, Rosso (Himbeere 20), 2

Prezzo: in offerta su Amazon a: 27,9€


Standort

für eine bessere Fruchtproduktion setzt man die Johannisbeeren sonnig oder auf alle Fälle sehr hell; diese Pflanzen wachsen aber auch im Schatten oder Halbschatten. Sie sind winterhart, auch in sehr strengen Wintern; in Zonen mit sehr heißen Sommern brauchen sie jedoch Schattenspender, besonders im Juli und August. Johannisbeeren in Zonen mit einem sehr hohen Jahresmittel der Temperaturen tragen unter Umständen keine Früchte.

    Jens stolte Leuchten 80026/01/JS 1 X Malus lampada da soffitto, Vetro, 60 W, E27, dipinta a mano apfelmotiv, 30 x 30 x 51 cm

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 58,82€


    Gießen

    diese Sträucher begnügen sich mit den Regen und brauchen nicht viel Wasser; bei sehr langer Trockenheit und während der Reifephase der Früchte ist es ratsam, sporadisch zu gießen. Im Frühling und im Herbst mischt man organischen Dünger rund um die Wurzelstöcke.


    Boden

    sie lieben tiefe, lockere Böden, reich an organischer Materie; generell passen sie sich aber an alle Bodentypen an, außer an zu nasse und saure Substrate. Die Johannesbeere produziert jedes Jahr viele Seitentriebe, die nach 2-3 Jahren Früchte tragen; generell neigt man dazu, Äste, die schon einige Jahre Früchte getragen haben, wegzuschneiden, ebenso wie einige Jungtriebe, wenn diese zu zahlreich sind.


    Vermehrung

    man verwendet holzige Steckhölzer, von Stämmen, die mindestens zwei Jahre alt sind


    Rote Johannisbeere - Ribisel - Ribes: Parasiten und Krankheiten

    die Johannesbeere ist eine sehr robuste Pflanze, sie hat keine Probleme mit Parasiten und Krankheiten; gelegentlich sieht man Mehltau


    Guarda il Video

    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: