Pflanzenfrischsafte

Damit Pflanzensäfte ihre gesamten, wirksamen Eigenschaften der Stoffgruppenzusammensetzung erhalten, muss es sich allerdings um frische Pressesäfte solcher Pflanzen handelt, die auf naturbelassenen Böden wachsen und keinen chemischen Düngemitteln ausgesetzt wurden. Durch das im Karottensaft enthaltene Provitamin A bekommt man nicht nur eine schöne Haut: Der frische Karottensaft besitzt auch sehstärkende Eigenschaften und dient dank des hohen Gehalts an Phosphor und Kalium auch zur Hebung der Widerstandskraft bei Kleinkindern. Knoblauchsaft ist hingegen gut für das Herz: Knoblauch wirkt blutdrucksenkend und erweist sich als sehr hilfreich bei Arterienverkalkung. Schon in der Antike wurde Knoblauchsaft als wurmtreibendes Mittel benutzt und war wegen seiner körperstärkenden Eigenschaften beliebt. Auch Weissdornsaft erweist sich als gutes Kurmittel für Blutkreislauf und Herz. Seine Inhaltsstoffe gleichen den Blutdruck aus und stärken das Herz.Mehrere Ätherische Öle sind hingegen im frischen Zwiebelsaft enthalten. Besonders wirksam erweist sich Zwiebelsaft bei Nieren und Kreislaufkrankheiten, ... continua

Articoli su : Pflanzenfrischsafte


ordina per:  pertinenza   alfabetico  data  
    • Frisch gepresster Zitronensaft

      Frisch gepresster Zitronensaft Die leuchtend gelbe Frucht des zur Gattung der Zitruspflanzen zählenden Zitronenbaums, weist zahlrei
    • Heidelbeersaft

      Heidelbeersaft Heidelbeersaft ist dank seiner positiven Wirkungen auf die Gesundheit sehr beliebt. Der im Heidelbee
    ordina per:  pertinenza   alfabetico  data  
      prosegui ... , da er eine Vermehrung der Abgabe von Verdauungssäften fördert. Zudem hat der frische Presssaft einen positiven Einfluss auf Bauchspeicheldrüse und Leber. Schlacken – und Wasserableitend wirkt auch ein Glas Selleriesaft. Dieser bewährt sich zudem als gutes Heilmittel bei Arthritis oder Rheuma. Ebenfalls günsigt bei Gelenkerkrankungen und Rheuma ist Birkensaft. Als Schlankhaftsmittel erweist sich auch Brennesselsaft als sehr wirksam. Das dank seinem hohen Gehalt an Chlorophyll und Eisen altbewährte Blutbildungsmittel enthält auch zahlreiche Mineralien, welche die Harnabsonderung fördern. Auch die in der Petersilie enthaltenen ätherischen Öle mit Apiol haben eine harntreibende Wirkung. Petersiliensaft erweist sich allerdings als appetitanregendDer frische Saft der Zitrone repräsentiert zweifellos den König aller Pflanzensäfte. Das hohe Gehalt an Vitamin C oder Ascorbinsäure wirkt nicht nur desinfizierend, sondern auch antitoxisch gegen medikamentöse und mikrobiotische Gifte Der frisch gepresste Zitronensaft hat außerdem einen günstigen Einfluss auf den Blutkreislauf und stärkt das Immunsystem.