Der Ruß

  • In questa pagina parleremo di :

Der Ruß

Man sieht dunkle rußige Strukturen, die aus untereinander verflochtenen Myzelien bestehen. Je kompakter und vielzähliger diese Fäden sind, desto mehr rauben sie der Pflanze das nötige Licht zum Leben. Langdauernder Befall kann zur Schwächung der Pflanze bis zum Tod führen. Es gibt verschiedene Typen von Ruß: trockene und krustige, sowie weiche und fettige. Diese Pilze haben eine braunschwarze Färbung, die der Pflanze ein unschönes Aussehen gibt.

Die Hauptursachen beim Entstehen von Ruß sind schlechte Belüftung, das Vorhandensein von Honigtau und eine erhöhte Luftfeuchtigkeit. Manche Pilze brauchen keine erhöhte Feuchtigkeit und proliferieren auch bei trockenem Klima sehr gut. Die Hauptpilzarten sind: Capnodium, Antennaria, Cladosporum.

Um diese Pilze wirksam zu bekämpfen, muss man vorher die Ursache der Krankheit bekämpfen, den Honigtau, der von Blatt- und Schildläusen produziert wird. Der Einsatz von spezifischen Produkten gegen diese Parasiten führt nach einiger Zeit auch zum Verschwinden der Saprobionten. Meisten muss man also nicht extra gegen diese Pilze vorgehen, außer die Infektion ist sehr ausgedehnt und fortgeschritten: in diesem Fall verwendet man Produkte auf Kupferbasis. Man kann auch mechanisch gegen den schwärzlichen Schimmel auf den Blättern vorgehen; man muss in diesem Fall aber gleichzeitig Blatt- und Schildläuse bekämpfen, um ein Wiederauftreten der Pilzrasen zu verhindern.

Weintrauben

Prezzo: in offerta su Amazon a: 1,29€



Guarda il Video

commenti

Nome:

E-mail:

Commento: