Eulenfalter

Eulenfalter

Die erwachsenen Exemplare sind mittelgroß, gräulich oder hellbraun, beginnen ihre Aktivität im Spätfrühling oder zu Sommerbeginn; sie legen viele Eier auf den Boden oder auf die Blätter. Die Larven ernähren sich von Blättern, starker Befall führt zum kompletten Blattverlust der betroffenen Pflanzen, manchmal nisten sie sich auch in verholzende Stängel ein; im einiger Gemüsepflanzen ernähren sich die Larven auch von den Früchten. In einem Jahr produzieren diese Schmetterlinge mehrere Generationen, alle 30-40 Tage, vom Juni bis September-Oktober.

Nennenswert ist Pyrrhia umbra (Sonneneule), vor allem auf den Rosen; Mamestra oleracea(Gemüseeule), verbreitet im Gemüsegarten; Heliotihis armigera, auf Tomaten; Acronicta aceris (Ahorn-Rindeneule), auf hochstämmigen Pflanzen, vor allem Ahorn; Agrotis ipsilon (Ypsiloneule), und (Saateule) Agrotis segetum, auf landwirtschaftlichen Kulturen; Autographa gamma (Gammaeule), auf Gemüse und Zierpflanzen.

Die Larven können verschiedenen Formen haben, meisten sind sie 2-4 cm lang, mit haarlosem Körper oder auch von leichter Behaarung bedeckt, wie im Fall der Arten auf Bäumen; Autographa gamma lebt auf Zierpflanzen, die Raupen sind glänzend grün, um sich auf den Blätter zu tarnen. Sie sind glücklicherweise einfach mit Kontaktinsektiziden zu bekämpfen, mit Acephate oder Pyrethroiden; bei leichtem Baumbefall greift man normalerweise nicht ein, weil der Schäden an Bäumen generell nicht groß ist. In der Landwirtschaft ist die Bekämpfung von einigen Arten Pflicht, man sollte sich an die zuständigen regionalen Ämter wenden.

Die biologische Bekämpfung erfolgt über Bacillus thuringensis (insektenpathogenes Bakterium), nachdem man das Vorhandensein von erwachsenen Exemplaren mit Hormonfallen verifiziert hat.

Eulenfalter

Nachtfalter - Unbekannte Schönheiten (Wandkalender 2018 DIN A4 quer): Heimische Nachtfalter aus Ostwestfalen (Monatskalender, 14 Seiten )

Prezzo: in offerta su Amazon a: 19,9€




commenti

Nome:

E-mail:

Commento: