Virusinfektionen

Mehr als tausend Virosen in Europa

Virusinfektionen erscheinen nicht nur bei Mensch und Tier, sondern kommen auch bei den meisten Pflanzenarten vor. Schon nur in Europa sind mehr als tausend Virosen beschrieben worden, welche durch etwa 350 verschiedene Viren verursacht werden. Der lateinische Begriff „Virus“ wird mit dem Wort „Gift“ übersetzt. Es handelt sich hierbei um infektiöse Partikel, die für ihre Vermehrung auf lebende Zellen angewiesen sind. Bei einer Virusinfektion können viele, unterschiedliche Symptome auftreten wie, zum Beispiel, Nekrosen, Blattmosaik, Wuchshemmung, Adernaufhellungen, Minderertrag und Fruchtdeformationen.
Virusinfektionen

Pflanzliche Virenkiller. Immunstärkung und natürliche Heilmittel bei schweren und resistenten Virusinfektionen.: Heilkräuter, die erfolgreich Viren abwehren und Infektionen bekämpfen können

Prezzo: in offerta su Amazon a: 48,4€


Gurkenmosaik: gelbe Blätter und Fruchtdeformation

gelbe Blätter Das Gurkenmosaik-Virus kommt meist an Zucchini, Gurken und Melonen vor. Auf den Blättern erscheint ein „Mosaik“ und es tritt eine gelbliche Verfärbung ein. Zudem sind die Früchte deformiert und gefleckt. Es handelt sich hierbei um einen der am häufigsten Pflanzenviren im Gemüsegarten. Die Krankheit wird durch Blattläuse, Schnittwerkzeuge, durch mehr als 60 Blattlausarten oder auch durch die Samen von Unkräutern übertragen.

    Der kleine Tierfreund: Die Blattlaus

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 1,29€


    Tomatenmosaik-Virus

    Die Symptome des Tomatenmosaik-Virus bestehen in Blattscheckungen, Blattnekrosen, Blattverschmälerungen und Wachstumshemmungen. Auch auf den Früchten erscheinen meist nekrotische Flecken. Der Ernteertrag ist erheblich vermindert. Diese Krankheit wird durch Pollen, Samen und denen im Boden vorhandenen Wurzelreste erkrankter Pflanzen übertragen.


    Virusinfektionen: Apfel: Gummiholzkrankheit und Apflemosaik-Virus

    Auch Apfelbäume erkranken oft an dem Mosaik-Virus. Die Kennzeichen der Krankheit bestehen bei dem Apfel in einem gelbem Mosaik, das auf den Blättern sichtbar wird. Bei Äpfeln wird das Virus hauptsächlich durch Veredelungen und vegetative Vermehrungen übertragen. Dieses Virus plagt auch Pflaumen, Hopfen und Himbeeren. Ein weiteres Virus, das oft den Apfel befällt ist die Gummiholzkrankheit. In diesem Fall erscheint die Verholzung des Baums erheblich reduziert, die Zweige haben eine gummiartige Konsistenz und brechen leicht. Der Ertragsverlust kann bis zu 50 % betragen. Die Gummiholzkrankheit wird durch Veredelungen und vegetative Vermehrungen übertragen.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: