Weintrauben

Allgemeines

Die Hauptgründe für eine starke Verbreitung liegen in einer tausend jährigen Tradition der Kulturen in unseren Breiten sowie der besonderen Eignung des Mittelmeerraumes aufgrund der Anpassungsfähigkeit an alle unsere Klimazonen.

Der Erfolg des Weintraubenanbaus ist durch ein Gleichgewicht der idealen Faktoren begründet: die landwirtschaftliche Technik, die richtige Düngung und der Schutz der Pflanzen, es ist wichtig, wie für andere Kulturen, ihren Zustand ständig zu überprüfen, um eventuelle Pathologien sofort zu erkennen und deren Ausbreitung zu verhindern, um so eine korrekte Entwicklung zu begünstigen.

Wie auch bei den anderen Obstbäumen schon erwähnt, dass “ die Prävention die beste Behandlung darstellt” und dass “eine gesunde Ernährung ein Hauptfaktor zum Schutz gegen Krankheiten ist” gilt auch bei der Aufzucht von Weintrauben, daher ist es unabkömmlich, schon bei Auftreten der ersten Symptome die Ursachen der Wachstumsstörung zu erkennen; um die Erkennung der Krankheiten der Steinfrüchte zu erleichtern, stellen wir Tabellen mit den Ursachen und den jeweiligen Symptome auf.

Um die verschiedenen Problematiken, die die Steinfrüchte schädigen, zu vereinfachen, kann man die Ursachen in verschiedene Gruppen einteilen: Umwelterkrankungen, Pilzerkrankungen, Schäden durch Insekten oder Tiere.

Weintrauben

Weintrauben

Prezzo: in offerta su Amazon a: 0,99€


1) nicht parasitäre Pathologien

Ernährungsfehler oder falsche Umweltbedingungen .Alle Weintrauben brauchen, um zu wachsen und zu produzieren einen neutralen Boden, der gut drainiert ist, diskret nährstoffreich, mit organischer Substanz und mäßiger Feuchtigkeit.

Obwohl die Weintrauben eine ziemlich unempfindliche Art sind, verursacht dennoch ein ungeeigneter Boden mit Nährstoffmangel ein generelles Verkümmern der Pflanze, mit Konsequenzen, die sich negativ auf die Physiologie auswirken, und die Produktion und die Qualität des Produktes sowohl ernährungstechnisch als auch aus weinbautechnischer Sicht vermindern.

Die durch Mangelerscheinungen geschwächten Pflanzen sind anfällig für Parasiten, weil ihre Widerstandskräfte herabgesetzt sind. Die Weintrauben mit Mangelerscheinungen weisen spezifische Symptome auf wie Gelbfärbung, Rötung, Blattvertrocknen, schlechte Blüte und Fruchtansatz, Trauben mit kleinen Weinbeeren, deformiert und säuerlich.

    Bayer 03692721 Giardino frutta-fungo gratis, 30 g (6x 5 g Sacchetto)

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 20,22€


    Je nach Mangelzustand der Pflanze werden in der folgenden Tabelle die Ursachen beschrieben

    Symptom auf der Pflanze

    Symptom auf den Trauben und Auswirkungen auf die Vinifikation

    Mangel

    Generelle Hellfärbung und Gelbfärbung der Blätter besonders basal. Geringes Wachstum, schlechte Blüte und hellfarbige Blütenblätter.

    Schlechte Produktion und kleine Weinbeeren

    Stickstoff

    Bronze- violette Färbung der Blätter, schlechtes Wachstum und Blüte.

    Langsame oder unvollständige Reifung, wenig Früchte, Weinbeeren und Wein mit geringer Haltbarkeit

    Phosphor

    Die Blätter verfärben sich gelblich bei weißen Weintrauben und rotbraun bei roten Weintrauben, in schweren Fällen vertrocknen und biegen sich U-förmig. Schlechte Verholzung der Gewebe und erhöhte Kälteempfindlichkeit.

    Kleine Trauben mit sauren Beeren mit geringem Zuckergehalt und wenig Färbung. Wein mit geringem Alkoholgehalt und schlechter Färbung.

    Kalium

    Die basalen Blätter färben sich gelb und vertrocknen in der Zone der zentralen Nervatur.

    Die Früchte vertrocknen, starke Reduktion der Produktivität. Most mit wenig Zuckergehalt.

    Magnesium

    Deformierte gelbe Blätter mit Blasenbildung.

    Die Blätter vertrocknen am Rand und an der Spitze.

    Kleine Trauben mit deformierten Beeren. Wein wenig aromatisch.

    Kalzium

    Progressives Gelbwerden der Blätter von der Spitze bis nach unten mit Vertrocknen. Blüht nicht oder sehr wenig.

    Wenig Früchte mit schlechter Qualität, dies gilt auch für den Wein.

    Eisen


    2) parasitäre Pathologien durch Pilze

    Eines der häufigsten Probleme der Weintrauben ist das Auftreten von Pilzerkrankungen, herkömmlicherweise „Schimmel“ aufgrund der Pilzrasen genannt, die die betroffene Pflanze bedecken.

    Werden diese Pathogene nicht rasch bekämpft, so können sie in kurzer Zeit Blüten und Weinbeeren schädigen, und die Produktivität der Pflanze beeinträchtigen; ihr Auftreten wird durch feuchtes Klima begünstigt und sie greifen bevorzugt Pflanzen mit Mangelerscheinungen an.

    Die verschiedenen Erreger befallen nur einige Organe der Pflanzen, ihre Lokalisation erlaubt uns die Diagnose.

    Die Symptome können sein: Schimmel, Fäulnis, gummiartige Wucherungen, Löcher, Vertrocknen, in der folgenden Tabelle finden wir Symptome und ihre Ursachen:

    Symptom auf der Pflanze und auf den Früchten

    Art der Pilze

    Blattentfärbung mit ölähnlichen Flecken auf der Blattoberseiten, denen weiße schimmelige Klecken auf der Unterseite entsprechen. Trauben vollkommen von weißem Schimmel bedeckt.

    Falscher Mehltau (Peronospora)

    Filzige weiße Flecken auf Blättern und Beeren, die aufspringen.

    Mehltau (Oidium)

    Auf den Blättern und jungen Trauben erscheinen aschgraue Schimmelflecken, die anschließend vertrocknen. Manchmal tritt befall nur auf reifen Trauben auf, den Schimmel findet man lokalisiert im Zentrum.

    Gauschimmel der Trauben

    Auf jungen Ästen sieht man Abschürfungen und Risse, Blätter oder Trauben vertrocknen.

    Schwarzfleckenkrankheit (Phomopsis viticola)


    3) Insekten oder tierische Parasiten der Weintrauben

    Viel Arten von Insekten können die Weintrauben befallen, sowohl mit Saug- als auch mit Kauwerkzeugen. Die Schäden betreffen die gesamte Pflanze je nach Insektentyp: angefressene Blätter, Blätter zigarrenähnlich aufgerollt, Früchte mit Löcher und Erosionen, Stichelung oder Gelbwerden der Blätter.

    Die am meisten gefürchtetsten Insekten sind jene mit Saugwerkzeugen, wie die Blattzikaden, weil sie außer dem Lymphentzug auch Viren übertragen können.

    In der nachfolgende Tabelle findet man eine Zusammenfassung der Symptome und deren


    Weintrauben: Hauptursache

    Symptom auf der Pflanze und den Trauben

    Insektenart

    Insekten, die mit ihren Blattstichen zur silbernen Verfärbung und Deformation führen.

    Fransenflügler oder Thripse

    Insekten mit dunkelgrünen Deckflügeln sie ernähren sich, indem sie die Blätter sticheln oder Gänge bohren. Daraufhin rollt sich das Blatt zigarrenförmig auf, in diesem Blatt legt das Weibchen ihre Eier.

    Rebenstecher (Byctiscus betulae), aus der Familie der Rüsselkäfer

    Raupen und Larven von Schmetterlingen, die mit ihren Erosionen junge Triebe , aber auch Trauben zum Beginn der Reifung schädigen.

    Einbindiger Traubenwickler (Eupoecilia ambiguella) und Bekreuzter Traubenwickler (Lobesia botrana)

    Saugende Schmetterlinge, die junge Blätter und Triebe stechen. Die betroffenen Organe werden silbrig und zerknittert.

    Blattzikaden

    Kleinste Spinnentiere, sie stechen die Blätter, die daraufhin gelb werden und vertrocknen. Sie sind sehr beweglich und wenn sie die Pflanze massiv befallen, bilden sie auch kleine Spinnennetze.

    Milben oder Rote Spinnmilbe



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: