Pflanzen-Sud

Während man zur Vorbereitung eines gewöhnlichen Kräutertees relativ wenig Zeit braucht, kann die Herstellung eines Kräutersuds weitaus länger dauern. Die notwendige Kochzeit kann je nach Zutaten sehr unterschiedlich sein und ändert sich je nach Härte der verwendeten Pflanzenelemente: Zarte Pflanzenteile müssen weitaus weniger Zeit kochen als härtere Grundelementen. Für die Herstellung eines selbstgemachten Pflanzensuds können sowohl die Teile einer einzelnen Pflanze als als auch Blätter, Blüten, Rinde, Wurzel, Hülsen und Früchte mehrerer Gewächse gleichzeitig verwendet werden.
Pflanzen-Sud

Johann Reinhold Forster's und Georg Forster's Beschreibungen der Gattungen von Pflanzen auf einer Reise nach den Inseln der Süd-See.

Prezzo: in offerta su Amazon a: 26,23€


Die heilenden Wirkungen der Pflanzen

Eine große Vielfalt heilender Eigenschaft werden schon seit der Antike dem Pflanzen-Sud zugeschrieben, da es sich hierbei um ein Konzentrat der verwendeten Pflanzengrundelement handelt. Schon im antiken Rom war zum Beispiel die magische Wirkung des Salbei-Suds sehr geschätzt: die Salbei stellte für die antiken Römer eine heilige Pflanze dar, deren Zauberkräfte das menschlich Leben zu verlängern schienen. Heutzutage wird dieses Gewächs dank seiner antioxidativen Effekte auch in der Krebsforschung intensiv geprüft. Während das Gurgeln mit Salbei-Sud (eventuell auch mit der Zugabe von andern Kräutern wie zum Beispiel Minze, Hypericum und Melissa) antibakterielle Wirkungen aufweist und sich bestens dazu eignet, ein leicht geschwächtes Immunsystem zu stärken, hilft ein Kamillen-Sud mit der Zugabe von ein bisschen Zitronensaft und viel Honig gut gegen Halsschmerzen und Husten.

    Fiori di montagna delle Alpi sud occidentali. Ediz. illustrata

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 16,15€
    (Risparmi 2,85€)


    Pflanzen-Sud: Ein Apfel für den ruhigen Schlaf

    Auch gegen Schlafstörungen und Nervosität kann sich die Anwendung eines Pflanzen-Suds als ein nicht nur wirkungsvolles sondern auch natürliches Hilfsmittel erweisen. Besonders gut eignet sich hierzu ein aus Äpfeln hergestellter Sud. Nachdem man einen Apfel biologischer Herkunft ganz und ungeschält in einem Liter Wasser 40 Minuten lang hat kochen lassen, filtert man den Sud und lässt ihn abkühlen: ein Glas vor dem Einschlafen garantiert einen erholsamen Schlaf. Zudem erweist sich die im Apel enthaltene Säure als schmerzlindernd bei Rheuma oder Gicht. Auch ein aus Hopfen (Humulus Lupulus) hergestellter Sud hilft bei unruhigem Schlaf. Die Hopfenblüten senken zudem den Blutdruck, lindern Schnupfen und wirken sich zudem positiv auf das Gemüt aus.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: