Gummibaum

Allgemeines

Im Topf bleiben die Pflanzen in ihrem Wachstum reduziert, aber in der Natur werden viele Arten große Bäume. Der Großteil der Arten blüht nie im Topf, wenn das geschieht, dann über Bestäubung durch ein Insekt (Blastophaga), das ein Loch in die Blüte bohrt und hier seine Eier ablegt. Der Gummibaum stammt ursprünglich aus dem tropischen Asien, im Topf gehalten hat er einen unverzweigten Stamm, während er bei Spontanwuchs bis zu 30 m hoch werden kann. Die am weitesten verbreitete Art ist der Ficus elastica "decora", genannt Gummibaum. Im Topf erreicht er eine maximale Höhe von 2,5 m.

Pflege:

Der Gummibaum verträgt Temperaturen von 10 bis 30 °C, aber er fühlt sich am wohlsten um die 18 °C. Er verträgt keine direkte Sonneneinstrahlung und wir raten, ihn nicht zu oft zu gießen: er verträgt kein Stauwasser, erst gießen, wenn die Erde trocken ist. Im Winter ist es empfehlenswert, lauwarmes Wasser zu verwenden.

Man düngt von Mai bis September mit Dünger für Zimmerpflanzen, alle zwei Wochen.

Ficus elastica

Gummibaum

Prezzo: in offerta su Amazon a: 9,07€


Gummibaum: Hauptprobleme

Ficus Die Blätter des Gummibaums sind sehr empfindlich, man stellt ihn am besten an einen Ort, wo er vor Stößen sicher ist, eventuelle Beschädigung führen zu bleibenden Narben.

Wenn die Blätter ihre Farbe verlieren, so liegt das meistens am Mangel an Düngemittel; zu viel Wasser und Kälte führen zum Verlust der Blätter.

    Gummibaum

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 1,19€



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: