Frangipani oder Wachsblume - Plumeria rubra Apocynaceae

Allgemeines

die Blätter fallen ab, viele Arten sind auch immergrün.

Der Stamm ist fleischig und wird in den älteren Exemplaren holzig. die Blätter sind groß, lanzenförmig, spitz und von verschiedenen Grüntönen, je nach Art; die Blüten sind der Hauptgrund für die Nutzung, im Sommer wachsen viele sehr große Blüten, mit 5-7 Blütenblätter, weiß, rosa, rot, gelb, meistens in Zentrum anders gefärbt als am Rand. Morgens duften die Blüten des Frangipani sehr stark.

Set di 3 piante da interni, 1 x Dieffenbachia, 1 x Chamaedorea 1 x Dracena marginata, vaso da 10 - 12 cm

Prezzo: in offerta su Amazon a: 12,99€


Licht

sie bevorzugen sonnige Standplätze, in den heißesten Monaten empfehlen wir dennoch, direktes Sonnenlicht zu vermeiden; verträgt keine Kälte, im Winter muss man den Frangipani in ein geschütztes Ambiente mit Temperaturen von 15-20 °C bringen. Die Pflanze hat im Herbst und Winter eine totale Ruhephase und kann daher auch an einem dunklen Ort wie zum Beispiel die Garage oder eine geschlossenen Veranda gestellt werden. Vor Wind schützen, vor allem an kühlen Tagen.

    penfly condotto radio energia solare artificiale euphorbia pulcherrima - poinsettia vaso centrale paesaggio luce lampada outdoor giardino giardino via prato pascolo balcone rosso

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 99€


    Wasser

    Plumeria in der Wachstumsphase von Mai bis September braucht der Frangipani ausreichend Wasser, man lässt die Erde vor dem Gießen leicht abtrocknen, bei Trockenheit die Pflanze mit demineralisiertem Wasser besprühen. Im Winter braucht er wenig Wasser, daher nur einmal im Monat gießen, wenn man ihn an einem dunklem Ort hält, braucht man bis zum Frühling nicht gießen. Vom Mai bis September alle 10-15 Tage Dünger für Blühpflanzen zum Gießwasser geben.


    Erde

    eine sehr fruchtbare Erde verwenden; nicht zu schwer, für eine gute Drainage sorgen, durch Mischen von Bimsstein und Perlit.


    Vermehrung

    erfolgt über Samen im Frühling, mit Samen vom Vorjahr. Die Samen in Behälter mit einer Mischung aus Sand und Torf geben; immer leicht feucht halten, Überschüsse jedoch vermeiden; die Pflanzen aus Samen produzieren normalerweise während der ersten 3-4 Jahre keine Blüten, weiters haben die Blüten meist eine andere Farbe als die Mutterpflanze.

    Die Vermehrung kann auch über Stecklinge am Ende der Ruhephase erfolgen, diese für wenigsten zehn Tage an einem warmen und trockenen Ort aufbewahren, bevor man sie in eine sandreiche Erde setzt, leicht feucht halten, Überschüsse jedoch vermeiden, weil sie zu Wurzelfäulnis der jungen Pflanzen führen.


    Frangipani oder Wachsblume - Plumeria rubra Apocynaceae: Parasiten und Krankheiten

    der Frangipani wird häufig zum Opfer der Schildlaus (Coccoidea).


    Guarda il Video

    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: