Kaiserkrone

Allgemeines

mehrjährige Knollenpflanze, stammt aus Asien; sie hat lange, steife, bis 100-120 cm hoch werdende Stängel mit wechselständigen Blättern bis zu einem Drittel der Höhe. Die Blätter sind gebogen, bandförmig, dunkelgrün glänzend. Am Ende des Stängels entstehen im Spätfrühling große glockenförmige, hängende Blüten, die von einer sehr auffälligen Blütenkrone zusammengefasst werden. Die Blüten haben kräftige intensive Farben, von gelb bis rot. Im Winter vertrocknet die Pflanze und die Knollen gehen in die vegetative Ruhephase über.
Kaiserkrone

Unter Deutscher Kaiserkrone

Prezzo: in offerta su Amazon a: 1,29€


Standort

halbschattige Lagen, sodass die Pflanzen einige Stunden Sonne am Vormittag bekommen; sie sind winterfest. Vor dem Einsetzen der Knollen sollte man bedenken, dass die Kaiserkrone sehr viel Platz braucht, um sich so gut wie möglich zu entwickeln.

    Chilsuessy - Sacco nanna - Bebè femminuccia Kaiserkrone

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 25,83€


    Gießen

    ab Ende Februar bis zum Verwelken der Pflanzen regelmäßig gießen, nicht zu viel, immer warten, bis der Boden gut abgetrocknet ist. Wenn die Blätter gelb werden, unterbricht man die Wasserzufuhr bis zum nächsten Jahr.


    Boden

    diese großen Knollen setzt man in einen nährstoffreichen, sehr gut drainierten, weichen und sandigen Boden in eine Tiefe von 10-15 cm, die Knollen der Kaiserkrone blühen am besten, wenn sie in Ruhe gelassen werden; man setzt sie im Herbst und manchmal blühen sie erst zwei Jahre nach dem Setzen.


    Vermehrung

    nach der Blüte entstehen lange Schoten, die zahlreiche fruchtbare Samen beinhalten. Diese kann man zu Winternde auch direkt in die Erde säen. Man kann auch die Brutzwiebeln der Knollen, die schon einige Jahre alt sind verwenden, das könnte jedoch die Blüte im darauffolgenden Jahr beeinträchtigen.


    Kaiserkrone: Parasiten und Krankheiten

    generell haben sie keine Probleme mit Parasiten und Krankheiten



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: