Schmucklilien - Liebesblume - Kaplilie - Agapanthus

Allgemeines

in Frühling entstehen lange bandförmige Blätter, 4-6 cm breit und bis zu 50-80 cm lang, die breite Büschel bilden, die Blätter sind glänzend, dick, leicht lederartig und hellgrün. Im Sommer entwickelt sich zwischen den gebogenen Blättern ein fleischiger, steifer, aufrechter Stängel mit einer Höhe von bis zu 60-100 cm, an deren Spitze viele hellblaue oder blaue schlauchförmige Blüten erscheinen, zusammengefasst in einem rundlichen Blütenstand. Im Winter vertrocknen die Blätter und die Pflanze geht in die vegetative Ruhephase über. Diese großen Rhizome sind einfach zu pflegen, in einer Wachstumsperiode produzieren sie meistens 2-3 Blütenstände; es gibt viele Sorten mit kompaktem Wuchs, mit besonders kräftigen Farben, einige Pflanzen haben auch weiße Blüten. Verwendung als Solitär oder in Gruppen, sowie als Kübelpflanze.
Schmucklilien

Poster 30 x 40 cm: The dragon arum (Dracunculus vulgaris) di Robert John Thornton / Bridgeman Images - stampa artistica professionale, nuovo poster artistico

Prezzo: in offerta su Amazon a: 9,9€


Standort

bevorzugen sonnige oder halbschattige Lagen; im Winter gehen die Rhizome in eine vegetative Ruhephase über, sie halten daher einige Grade unter dem Nullpunkt aus. In Zonen mit sehr strengen Wintern kann man die Schmucklilie als Kübelpflanze halten und sie im Winter ins Kalthaus bringen. Man kann auch im Herbst die Rhizome ausgraben, oder den Boden rund um die Rhizome mit trockenen Blätter, Torf oder Stroh mulchen, sodass der dieser vor strengem Frost geschützt ist.

    Quadro con cornice: Claude Monet "Hemerocallis, 1914-17" - stampa artistica decorativa, cornice di alta qualità, 55x60 cm, nero / angolo grigio

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 120,9€


    Gießen

    Liebesblume Von April bis September gießt man nur bei sehr trockenem Klima, Staunässe unbedingt vermeiden, der Boden muss dazwischen immer gut abtrocknen. In den kalten Monaten nicht gießen.


    Vermehrung

    im Frühling durch Samen; die durch Samen erhaltenen Pflanzen brauchen ungefähr 3-4 Jahre um zu blühen. Daher vermehrt man häufiger durch Teilung der Rhizome im Herbst, in jeder Portion müssen gut entwickelte Wurzeln vorhanden sein.


    Boden

    nährstoffreiche Erde, weich, tief und sehr gut drainiert.


    Schmucklilien - Liebesblume - Kaplilie - Agapanthus: Parasiten und Krankheiten

    werden für gewöhnlich nicht von Parasiten oder Krankheiten betroffen.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: