Der Boden

Der Boden

Die Bodenkrume besteht aus Körnern, Derivaten der chemischen und biologischen Zersetzung von organischen Substanzen, genannt Humus.

In der Natur gibt es verschiedenen Bodenkrumen, wir unterscheiden:

Lehmig, besteht aus Lehm, der Boden ist sehr kompakt und wasserundurchlässig, er zu schwer, die Wurzeln können sich nicht entwickeln, erlaubt keine gute Belüftung und Wärmeleitung.

Sandig, extrem leicht, begünstigen Belüftung und sind wasserdurchlässig, sodass Staunässe vermieden wird; es handelt sich um einen nährstoffarmen Boden, weil die hohe Durchlässigkeit Mineralsalze entzieht.

Kalkhaltig; trockene Böden mit steinigen und kieseligen Komponenten.

Neutral; pH-Wert zwischen 6,5 e 7,5, gemischte Zusammensetzung.

Alkalisch; pH-Wert über 7 kalkreich, meist gräulich im Aussehen.

Sauer; humusreich pH-Wert unter 7, auf diesen Böden entwickeln sich Moos, Farne und Ginster.

Im Handel findet man auch das Torfmoos, sehr reich an organischer Substanz, man verwendet es häufig , weil im Torf noch nicht komplett zersetzte Anteile vorkommen, die ihre Zyklus vervollständigen, wenn sie zur Erde gemischt werden.

Universalerde, wie man sie in Supermärkten und Garten-Centern findet, ist ideal für unsere Zimmerpflanzen und für die typischen einjährigen Pflanzen.

Wie weiß man ob ein Boden sauer oder alkalisch ist? Sandige Böden sind eher sauer, lehmige und kalkhaltige Böden sind eher alkalisch; um den pH-Wert bei zu sauren Böden zu erhöhen, mischt man Kalk unter, während man mit Stallmist den pH-Wert bei zu alkalischen Böden absenkt.

Boden

Svitol technik - riattivante elettrico 200ml

Prezzo: in offerta su Amazon a: 4,9€



Guarda il Video

commenti

Nome:

E-mail:

Commento: