Aloe

Immer mehr Menschen bevorzugen einer Anwendung von Medikamenten der allopathischen Medizin die alternative Heilpraktik, welche die natürlichen Eigenschaften der Pflanzen zur Linderung von Schmerzen und Krankheiten nutzt, ohne gesundheitsschädliche Nebenwirkungen aufzuweisen. Schon in der Antike war die im Mittelmeerraum beheimatete Echte Aloe dank der heilenden Qualitäten ihrer Inhaltsstoffe sehr beliebt. Die alten Römer und Griechen benutzten diese Pflanze besonders gern als Nährstoffversorgung für Haut und Haare .Echte Aloe kann man ohne große Aufwendung im Garten pflanzen oder auch im Haus als Zierpflanze kultivieren. Sie erweiset sich als genügsam und pflegeleicht und kann über zehn Jahre alt werden. Aloe-Pflanzen sind Sukkulenten und demnach handelt es sich dabei um richtige Sonnenanbeter, die unbedingt Wärme brauchen: Sie sollten auf jedem Fall im Haus überwintern. Bei Frost werden diese südländische Pflanzen kaum überleben.

Zum Einsatz der Aloe Vera als Heilpflanze, ... continua


Articoli su : Aloe


ordina per:  pertinenza   alfabetico  data  
    • Aloe arborescens

      Aloe arborescens Die Baum-Aloe oder Tintenfisch Aloe (Aloe arborescens) stammt höchstwahrscheinlich aus den Wüstengeg
    • Echte Aloe

      Echte Aloe Schon in der Antike wurde die Echte Aloe (Aloe Vera) als Pflege- und Heil-Mittel geschätzt und auch
    • Salbe aus Aloe Vera

      Salbe aus Aloe Vera Das aus Aloe Vera hergestellte Gel hat virenhemmende, antibakterielle und wundheilende Qualitäten un
    ordina per:  pertinenza   alfabetico  data  
      prosegui ... , braucht man zudem ein wenig Geduld. Erst nach drei Jahren, zum Zeitpunkt der ersten Blüte, enthalten die Pflanzen ausreichend Wirkstoffe um auch heilend zu wirken. Die Aloe Vera stammt aus wüstigen Gegenden und bevorzugt demnach einen trockenen, nährstoffarmen und gut wasserdurchlässigen Boden. Während diese Pflanzen auch relativ lange Trockenheitsperioden problemlos überstehen, ist Staunässe absolut zu vermeiden, da bei zu hoher Feuchtigkeit die Gefahr der Wurzelfäule besteht. Auch die Raumluft sollte unbedingt trocken sein und die Temperatur darf nicht unter 5°C sinken. Damit die Aloe Vera gut gedeihen kann, muss sie zwar regelmäßig aber nicht zu oft gegossen werden. Wie alle anderen Sukkulenten, besitzt auch die Aloe die Fähigkeit, Feuchtigkeit in ihren Blättern zu speichern. Bei Topfpflanzen sollte man vor dem Gießen die Blumenerde kontrollieren: Nur wenn sie ganz trocken ist, darf man erneut schwach gießen. Im Freien hängt das Wasserbedürfnis der einzelnen Pflanzen von Standort, Bodenbeschaffenheit und Pflanzengröße ab. In den kühleren Monaten genügt oft das Regenwasser, während im Winter eine Bewässerung nur ganz selten erfolgen sollte.
      Guarda il Video