Petunie - Petunia

Allgemeines

Die Gattung Petunie umfasst 40 Arten von ein- oder mehrjährigen krautigen Pflanzen mit Ursprung aus Südamerika.

Sie entwickeln breite, stark verzweigte Büschel mit einer Höhe von 25-60 cm, die Stängel sind häufig kriechen oder hängend; die hellgrünen Blätter sind von einer sehr feinen Behaarung überzogen, die sie leicht klebrig erscheinen lassen und sie strömen einen typischen Geruch aus.

Petunie

libera la nave Giardino Petunia petali semi di fiori per giardino Semillas petunia petunie DE, 40 semi

Prezzo: in offerta su Amazon a: 12,58€


Die Blüten

mit schlauchförmiger Blütenkrone, sie werden von terminalen Stielen oder Achselstielen getragen. Es gibt sie in allen Farben, von weiß bis rosa, von violett bis blau. Der schlauchförmige Teil der Blütenkrone ist fast gerade, während der Rand breit und fünfzählig ist.

Die sehr reiche Blüte findet von der zweiten Frühlingshälfte bis weit in den Herbst hinein statt. Im Handel gibt es viele Kreuzungen und Sorten, mit doppelten Blüten und zerklüfteten Blütenkronen, oder mit zerknittertem Aussehen.

    Stampa artistica 'Petunie viola e nere|Black and Purple Petunias', per Georgia O'Keeffe, Dimensione: 76 x 70 cm

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 47,99€


    Boden

    für eine optimale Entwicklung brauchen die Petunien frische, tiefe Böden reich an organischer Materie; man verwendet eine gute Universalerde, und mischt fein zerkleinerte Rinde und etwas Sand darunter, um die Drainage zu erhöhen.


    Düngen

    bevor man die Pflanzen einsetzt, vermischt man die Gartenerde mit reifem organischem Dünger oder Humus, von Mai bis September mischt man alle 15-20 Tage Dünger für Blühpflanzen ins Gießwasser.


    Vermehrung

    man sät im Februar oder März in Saatboxen. Die neuen Pflanzen werden in einem geschlossenen und feuchten Ambiente gehalten, bis sie mindestens 10 cm groß sind. Dann setzt man sie ein, und entfernt verwelkte Blätter und Blüten.


    Gießen

    die Petunien sind sehr anspruchsvoll, was das Gießen betrifft, sie halten nur wenige Stunden in Trockenheit aus, und verwelken dann sehr rasch; man gießt daher regelmäßig alle 2-3 Tage, im Sommer auch öfter. Die Erde soll aber dazwischen immer etwas abtrocknen.


    Standort

    man setzte sie in den Garten, oder auch in Töpfe und Hängeampeln; sie bevorzugen helle und sonnige Plätze, mit Sonne mindestens für 5-6 Stunden täglich; zu schattige Standorte führen zu einer spärlichen Blüte. Die dünnen Stängel machen die Petunien ziemlich empfindlich, man sollte sie daher an einem eher windgeschützten Ort halten.


    Temperatur

    gemäßigtes, warmes Klima, die Petunien sind kälteempfindlich.


    Parasiten und Krankheiten

    der Hauptparasit ist die Rote Samtmilbe, die Blätter werden grau – gelb, manchmal rostig; sie werden auch von Blattläusen befallen.


    Sorten

    Viele Sorten sind durch Kreuzungen entstanden; darunter die Kletter- und die Zwergformen oder Sorten mit gestreiften Blüten, oder mit gezähntem oder gekräuseltem Rand, mit Riesenblüten oder doppelten Blüten. Die meisten gezüchteten Petunien sind Kreuzungen zwischen den Arten P. violacea und P. hyctaginoflora.


    Petunie - Petunia: Kreuzungen

    mit kleiner Blüte "MILLION BELLS" kriechende Form mit kleiner Blüte "MILLION BELLS TRAILING" hängende Form mit großen Blüten "SURFINIE" hängende Form mit großen Blüten "SURFINIE" a hängende Form mit großen Blüten "SURFINIE" b


    Guarda il Video

    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: