Chlorose

Chlorose

sie präsentiert sich, wenn die Pflanze Probleme mit der Photosynthese aufgrund von schlechter oder fehlender Assimilation von Eisen oder Spurenelementen aus dem Boden hat, verursacht durch zu kalkreichen Boden, oder bei Mangel an Eisen, Kalium, Zink und Stickstoff.
Chlorose

Compo biocloro10 a séquestrène anti-chlorose reverdissant 100 g, verde, 12 x 4.2 x 17 cm

Prezzo: in offerta su Amazon a: 17,22€


Symptome

sind ein fortschreitendes Gelbwerden der Blätter, deren Nervatur dunkler bleibt, Schwächung der Pflanze, die oft nicht mehr blüht oder Früchte entwickelt und schlecht wächst.

Man muss relativ rasch mit der Verabreichung von Eisen-Chelat eingreifen, anschließend hält man den Boden gut belüftet und nährstoffreich, um ein erneutes Auftreten von Chlorose zu verhindern. Die am häufigsten von dieser Krankheit betroffenen Pflanzen sind: Azalee, Quitte, Erdbeere, Glyzinie, Himbeere, Lorbeerkirsche, Hortensie, Pfirsich, Rhododendron, Rose.

Pflanzen wie Azalee, Rhododendron und Hortensie, die besonders saure Böden lieben, muss man in geeignete Erde setzen, sowohl im Garten als auch im Topf; später düngt man mit speziellen Düngern für diese Pflanzen und verhindert so das Auftreten der Chlorose.

Wenn jedoch diese Pflanzen schon befallen sind, mischt man zum Gießwasser spezielle Dünger, die jene Spurenelemente enthalten, die im Boden fehlen.

    Die sogenannte Geophagie oder tropische (besser: Malaria-) Chlorose als Krankheit aller Länder und Klimate

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 11,09€




    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: