Kamelie

Von Ostasien in die europäischen Gärten

Portugiesische Seefahrer brachten vermutlich im 16. Jahrhundert das erste mal Kamelien-Pflanzen von Südchina nach Europa. Im Garten von Casa dos Condes de Campo Belo in Portugal, in Dresden-Pilnitz und in der Reggia von Caserta sind die gegenwärtig ältesten Exemplare der Camelia Japonica Europas zu finden, die wahrscheinlich aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts stammen.
Kamelie

Kamelien

Prezzo: in offerta su Amazon a: 12,58€


Ein rot blühendes Symbol

KamelieDie zauberhafte Camelia Japonica ist in Ostasien beheimatet und wird in japanischen und chinesischen Gärten gerne als Zierstrauch verwendet. Bei Tee-Zeremonien oder öffentlichen Anlässen wird die Kamelie zudem als Symbol der Harmonie, Freundschaft und Eleganz benutzt. In Japan gelten die roten Blüten der Kamelie auch als Symbol von Vergänglichkeit und Tod.

    Pop galerie Kamelie

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 7,69€


    Kamelien richtig pflegen

    Kamelien bevorzugen einen hellen Standort im Freien, wo sie allerdings nicht dem direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein sollen. Der Pflanzensubstrat sollte leicht sauer sein. Am besten sollte die Pflanze mit Regenwasser oder kalkfreiem Leitungswasser gegossen werden. Während der Ruhezeit von Oktober bis zum Ende des Blüten soll die Pflanzen relativ wenig gegossen und gedüngt werden. Kamelien lieben keine nassen Füße und ihre Wurzeln verfaulen leicht bei zu hoher Feuchtigkeit.

    Während der Vegetationszeit sollte die Kamelie regelmäßig bewässert und mit einem physiologisch saurem Dünger gedüngt werden. Während der Knospenbildung benötigt die Pflanze viel Helle und milde Nachttemperaturen. In dieser Phase soll die Kamelie nicht gedüngt und nur mit Maß gegossen werden. Sobald die ersten Knospen erscheinen, kann die Pflanze wieder regelmäßig gegossen werden. Im Sommer muss hingegen darauf geachtet werden, dass der Wurzelballen der Kamelie nie komplett austrocknet. Es erweist sich in den warmen Monaten als ratsam, die Pflanzen regelmäßig zu „duschen".

    Im Winter ist es empfehlenswert, den Wurzelballen mit trockenem Laub, Stroh oder auch Tannenzweigen abzudecken, um das Durchfrieren der Erde zu reduzieren. Topf-Kamelien sollten mit Vlies eingepackt werden.




    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: