Kranzschlinge - Stephanotis floribunda

Allgemeines

S. floribunda ist eine kräftige, immergrüne Kletterpflanze mit dicken Stämmen, die im Laufe der Jahre verholzen; die Blätter sind oval, 8-10 cm lang, dunkelgrün, ledern und glänzend. Im Frühling entstehen kleine Blütendolden mit weißen, leicht fleischigen, stark duftenden, sternförmigen Blüten; die Blüten der Kranzschlingen ähneln den Jasminblüten, sie sind aber größer und fleischiger. Für eine angemessene Entwicklung brauchen die Kranzschlingen eine Kletterhilfe oder ein Rankgerüst, an dem sie sich hochschlingen können; in der Natur werden diese Pflanzen bis zu 4-5 m hoch, gezüchtete Exemplare erreichen eine Höhe von 2 m .
Kranzschlinge

Bougainvillea

Prezzo: in offerta su Amazon a: 6,21€


Standort

Kranzschlinge an einem halbschattigen Ort halten, windgeschützt an einer Hausmauer, sodass die Pflanze kältegeschützt steht. Die Kranzschlingen vertragen kurze Kälteperioden, aber in Zonen mit strengen Wintern sollte man diese Pflanzen im geheizten Glashaus halten. Häufig werden sie auch als Zimmerpflanzen genutzt, im Winter sollte man sie bei Temperaturen um die 10-12°C halten. Während der Blüte müssen Temperaturschwankungen absolut vermieden werden, weil diese zum Abfall der Blütenknospen führen.

    TROPICA - granadilla gigante / granadilla regale (Passiflora quadrangularis) - 12 semi

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 3,5€


    Gießen

    von März bis Oktober regelmäßig gießen, man lässt die Erde dazwischen immer etwas abtrocknen; im Winter nur sporadisch gießen. Während der Wachstumsphase mischt man alle 10-15 Tage Dünger für Blühpflanzen ins Gießwasser.


    Boden

    nährstoffreiche Erde, aufgelockert mit etwas Sand und zerkleinerter Rinde, diese Pflanzen bevorzugen leicht saure Erde.


    Vermehrung

    von April bis Juni schneidet man 10 cm lange Stecklinge von den seitlichen Trieben, die keine Blüten tragen. Man setzt sie in ein Gemisch aus Torfmoos und Sand bei einer Temperatur von 20°C. Wenn sie Wurzeln geschlagen haben, werden sie in immer größere Töpfe umgetopft.


    Kranzschlinge - Stephanotis floribunda: Parasiten und Krankheiten

    es handelt sich um eine unempfindliche Pflanze, Blatt- oder Schmierläuse können jedoch von anderen Pflanzen auf die Kranzschlingen übergreifen und Knospen und Blüten schädigen.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: