Wassersalat - Pistia

Allgemeines

Der Name lässt auf das Aussehen schließen, die Büschel ähneln Salatköpfen, die Blätter sind aber dick, leicht schwammig mit gezacktem Rand, überzogen von einer dichten und weichen Behaarung und mit tiefer Nervatur. Von den Büscheln gehen lange schwarze Wurzeln aus, die frei im Wasser schwimmen; im Frühling wachsen im Zentrum der Rosette kleine unscheinbare weiße Blüten. Der Wassersalat neigt zur raschen Ausbreitung und Koloniebilddung, die die gesamt zur Verfügung stehende Oberfläche bedecken, daher ist es nicht ratsam, diese Pflanze in Wasserläufe oder Seen zu setzen.
Wassersalat

Tropica - piante acquatiche - cicero (Cyperus alternifolius syn. Cyperus involucratus) - 250 semi

Prezzo: in offerta su Amazon a: 3,95€


Standort

bevorzugt Sonne, wächst aber auch ohne Probleme im Halbschatten; ist nicht sehr kälteempfindlich, obwohl Frost für den Wassersalat fatal ist, daher bringt man ihn in Zonen mit strengen Wintern in die Wohnung in einem Bottich, der immer voll Wasser sein muss.

    Seerosen: Blütenpracht im Gartenteich

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 26,05€


    Boden

    diese Pflanze schwimmt vollständig auf dem Wasserspiegel, ist daher nicht von Bodenarten der kleinen Seen oder Teiche abhängig. Beim Aussetzen dieser Pflanze braucht man sie nur auf die Wasseroberfläche zu legen. Man empfiehlt, spezifischen Dünger für Wasserpflanzen unserem Teich hinzu zu fügen, um unästhetische Gelbfärbung der Blätter zu vermeiden. Wenn im Teich Pflanzen oder Fische leben, für die dieser Dünger schädlich ist, gibt man den Wassersalat regelmäßig in einen Bottich und düngt auf diese Weise, bevor man ihn in den Teich zurück bringt.


    Vermehrung

    Wassersalat diese Pflanze entwickelt von selbst viele „Tochterpflanzen“, die über lange Wurzeln am Ausläufer der „Mutterpflanze“ befestigt sind. Im Frühling kann man diese Tochterpflanzen gewinnen, auch wenn normalerweise sich die Pflanze frei entwickelt und nur geteilt wird, wenn sie sich zu stark vermehrt. Auf die Blüten folgen kleine grüne Beeren mit Samen, die man in einem Behälter mit Wasser oder Hydrokulturgel keimen lässt, die neuen Exemplare lässt man an einem geschützten Ort für mindestens zwei Jahre, bevor man sie aussetzt.


    Wassersalat - Pistia: Parasiten und Krankheiten

    hat keine Probleme mit Parasiten oder Krankheiten.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: