Trüffel

Trüffel

Zahlreiche knollige, meist unterirdisch wachsende Pilze werden in der Umgangssprache als Trüffel bezeichnet. Es handelt sich hierbei sowohl um echte als des öfteren auch um falsche Trüffel. Zu den kulinarisch verwendbaren Trüffeln gehören zahlreiche Sorten wie, zum Beispiel, die Piemot-Trueffel, der Périgordtrüffel , der schwarze Winterrüffel oder Muskattrüffel, derMärztrüffel, der Knoblauchtrüffel, der Burgundertrüffel, der Moschustrüffel und der Löwentrüffel.
Trüffel

Salewa Ms Rapace Gore-Tex, Scarpe da Arrampicata Alta Uomo, Multicolore (Night Black/Kamille), 46.5 EU

Prezzo: in offerta su Amazon a: 195,48€


Keine Wildschweine zur Trüffelsuche

TrüffelsucheDie Annahme , dass Trüffel noch mit Trüffelschweinen gesucht werden, erweist sich als falsch. Wildschweine fressen Trüffel besonders gerne und richten beim Ausgraben zudem großen Schaden an deren Wurzeln an; zur Trüffelsuche werden heutzutage daher nur speziell abgerichteten Hunde verwendet , denn diesen Tieren können die Pilze gan einfach entwendet werden.

    Zitronengras und Rosenduft - Seife, Raumduft & Co. selber machen

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 14,57€


    Schwarze Diamanten

    Schwarze DiamantenTrüffel stellen die teuerste Speisepilz dar, ein Kilogramm Trüffeln kann bis zu 10.000 Euro kosten (Eine Portion für eine Personen beträgt ca. 10 bis 15 Gramm) Der Preis von Trüffeln kann allerdings sehr unterschiedlich sein und ändert sich je nach Größe und Form der Trüffel. Die Größe und die Form hat ebenfalls Einfluss auf den Preis, so wie auch das Vorkommen und die Nachfrage. Man spricht schließlich von guten und schlechten Trüffeljahren.


    Périgordtrüffel

    Der Périgordtrüffel, dessen botanischer Name Tuber Melanosporum lautet, bildet sich von April bis Juni. Die Schale des Périgordtrüffels besteht aus zahlreichen kleinen pyramidenförmigen Erhebungen und seine Farbe ändert sich während der Reifung bis zu einem dunkelbraunen oder mattschwarzen Ton. Innerlich ist sie anfänglich weiß, im frühen Herbst dann grau und ab Anfang Winter anthrazitfarben und schließlich blauschwarz.


    Piemont-Trüffel

    Piemont-Trüffel (auch Alba-Trüffel) ist die in Italien meist beliebte Trüffelart. Ihre gelbe oder gelb-grüne und glatte Schale verbirgt das grau-gelbliche oder braune, weiß gepunktete Innere von fester Konsistenz. Ihr entschiedener Geschmack erinnert an ein Mix von Käse und Knoblauch. In der sauerländischen Gastronomie wird sie benutzt, um Reis- oder Nudel-Gerichten eine besondere Geschmacksnote zu verleihen.




    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: