Ficus Benjamina

Keine direkte Sonne für den Ficus Benjamina

Der Ficus Benjamina zählt nicht zu den Sonnenanbetern, sondern bevorzugt einen hellen aber dennoch nicht zu sonnigen Standort. Hierbei sollte es sich zudem um einen festen Platz handeln, da die Pflanze unter häufigem Standortwechsel sehr leidet und dabei leicht ihre glänzend grünen Blätter verliert. Die Temperatur des Raums sollte zudem um die 20° C liegen. Wichtig ist auch, dass die Pflanze regelmäßig beschnitten wird. Am besten sollte der Schnitt in den warmen Sommermonaten erfolgen, es ist aber auch möglich, den Ficus Benjamina zu jeglicher Jahreszeit zu schneiden. Extrem große Pflanzen können auch durch einen radikalen Schnitt reduziert werden, ohne darunter irgendwie zu leiden.
Ficus Benjamina

Ficus benjamina, 20 seeds

Prezzo: in offerta su Amazon a: 1,95€


Der richtige Dünger für einen gesunden Ficus Benjamina

Zum Düngen des Ficus Benjamina sollte einer der im Fachhandel erhältlichen speziellen Flüssigdünger verwendet werden. Der Duenger muss mit relativ viel Wasser verdünnt werden und ungefähr alle 14 Tage der Pflanzenerde zugegeben werden. Wenn der Ficus Benjamina nicht über die essentiellen Nährstoffe verfügt, können helle Wachsausscheidungen an den Blattunterseiten erscheinen und es kann Blattausfall auftreten.

  • Birkenfeige Ficus ist eine Gattung von ausdauernden oder kälteempfindlichen Pflanzen, die eine Mindesttemperatur von 5 °C verlangen. Auch die Feige, der in Italien weitverbreitetste Obstbaum, gehört zu dieser Gat...

Plant World Seeds - Ficus Benjamina Seeds

Prezzo: in offerta su Amazon a: 4,02€
(Risparmi 1,72€)


Spannmilbe und Schildläuse, was tun?

Ficus Benjamina Besonders ein Befall durch Schildläuse oder Spannmilbe stellt eine große Gefahr für den Ficus Benjamina dar. Um zu vermeiden, dass die Pflanze von diesen Schädlinge angegriffen wird, sollte man sie entfernt von anderen Pflanzen stellen. Schildläuse und Spinnmilbe können mit den im Handel erhältlichen speziellen Mitteln bekämpft werden. Gegen Spinnmilbe erweist sich auch Tabaksud als hilfreich.


Nicht vergessen!

Pflanzensaft und Blätter des Ficus Benjamini sind giftig und können zu Erbrechen und Übelkeit führen. Achtung ist daher bei Anwesenheit von Kindern im Haus geboten.



Guarda il Video

commenti

Nome:

E-mail:

Commento: