Gewöhnliche Rosskastanie

Allgemeines

Die Krone ist oval, länglich und die Bäume neigen dazu, eine Kerzenform anzunehmen; erwachsenen Exemplare werden bis zu 25-30 m noch, mit Kronen von einer Breite bis zu 10-15 m. Die Rinde ist dunkelbraun, in jungen Bäumen glatt, im Alter biegen sich dann grobrissige Platten auf und blättern in Schuppen ab; die Blätter sind sehr groß und fingerförmig gefiedert, bestehen aus 5-7 ovalen, länglichen und spitzen Blättchen mit gezähntem Rand, der Stiel ist sehr lang und das ganze Blatt hat ein schirmförmiges Aussehen, ist hellgrün, und wird im Herbst gelb-braun. Im Frühling bildet sie lange, aufrechte Rispen mit kleinen weißen, rosa gesprenkelten Blüten; die Sorte Fleischrote Rosskastanie (A.carnea) hat rote Blüten. Im Herbst sieht man große runde Früchte, es handelt sich um stachelige Kapselfrüchte, in deren Inneren große, ungenießbare Kastanien wachsen, braun und glänzend.
Gewöhnliche Rosskastanie

Buchen im Dritten Reich: Eine kleine Stadt unter dem Hakenkreuz

Prezzo: in offerta su Amazon a: 23,13€


Standort

liebt sonnige Plätze, wächst aber in allen Lagen; verträgt auch strengsten Frost, Smog, Wind, und wird daher auch als Allee-Baum verwendet.

    Flower 10561 - Concime liquido per palme, 500 ml.

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 15,72€


    Boden

    die Rosskastanien haben keine besonderen Ansprüche an den Boden, und wachsen ohne Probleme überall, auch wenn sie gut drainierte und lockere Böden vorziehen.


    Vermehrung

    Gewöhnliche Rosskastanie durch Samen, man setzt die Kastanien in einen Topf mit Torfmoos und Sand zu gleichen Teilen. Die neuen Pflanzen bleiben für einige Jahre im Topf, bevor sie ausgesetzt werden können.


    Gewöhnliche Rosskastanie: Parasiten und Krankheiten

    sie werden häufig von Blattläusen, Milben und Minier-Motten befallen, die das Laub sichtbar schädigen.



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: