Pekannuss - Carya ovata

Allgemeines

Es gibt viele Sorten, der gleichen Gattung gehören ungefähr 20 Arten an, die meisten stammen aus Nordamerika. Der Baum hat ein aufrechtes, majestätisches Verhalten, und eine runde dichte Krone, der Stamm ist stark, mit grauer Rinde, die im Laufe der Jahre brau-orange und furchig wird. Die Blätter sind sehr groß, zusammengesetzt, sie bestehen aus 11-17 lanzettlichen, dunkelgrünen Blättern; wenn man sie zwischen den Fingern zerreibt, geben sie einen unangenehmen Geruch ab. Im Frühling produziert er männliche, längliche Blüten, die weiblichen sind rund auf langen Ähren; im Herbst reifen große zylindrische Früchte, eingebettet in eine hölzerne Schale, die wiederum von einer anderen fleischigen Schale bedeckt ist und sich bei der Reifung spaltet; die Pekannüsse sind sehr gut und auf der ganzen Welt geschätzt. Ein Pekannussbaum braucht mindestens 10-15 Jahre, oder auch länger, bis er Früchte trägt, viele Sorten produzieren Früchte nur alle zwei Jahre.
Pekannuss

Salix 1905 di Sturms dei Fiori Amygdalina Silber-Weide Alba

Prezzo: in offerta su Amazon a: 10€
(Risparmi 10€)


Standort

sonnig; diese Bäume wachsen sehr langsam, vor dem Einsetzen muss man den Platzbedarf bedenken. Die Pekannuss fürchtet weder Kälte noch Hitze, aber es gibt für jedes Klima eigens gezüchtete Sorten. Generell bevorzugen diese Bäume ein kühleres Klima mit nicht zu heißen Sommern.

    PRUNUS Manopole con design ergonomico in gomma adatte per MTB con manubrio a braccio corto, adatte per manubri con diametro di 22mm.

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 16,99€
    (Risparmi 8€)


    Boden

    sie wachsen auf allen Bodentypen, bevorzugen aber Böden mit leicht saurem PH-Wert; man empfiehlt, jedes Jahr im Frühjahr und Herbst reifen organischen Dünger rund um den Baum einzuarbeiten oder granularen Langzeitdünger zu verwenden. Diese Bäume wachsen aber auf jedem Boden, auch auf trockenen und steinigem Untergrund; junge Pflanzen soll man bei Trockenheit jedoch gießen.


    Vermehrung

    Carya ovata ein Großteil der wegen ihrer Nüsse aufgezogenen Bäume ist veredelt; wenn man aber dennoch einen Baum vermehren möchte, ohne Sorgen auf eine eventuelle zukünftige Ernte, kann man die Samen verwenden, oder Steckhölzer am Ende des Sommers.


    Pekannuss - Carya ovata: Parasiten und Krankheiten

    diese Bäume sind häufig Opfer von Blattläusen und Minier-Motten



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: