Westlicher Erdbeerbaum

Allgemeines

Die Rinde ist grau-braun und schält sich; die Blätter sind länglich-lanzettlich, gezähnt, glänzend dunkelgrün und ähneln jenen des Oleanders. Zu Sommerende entstehen viele kleine weiße, glöckchenförmige Blüten, manche Sorten blühen auch rot oder grün; zur gleichen Zeit reifen auch die Früchte, die daher fast ein Jahr brauchen, bis sie reif sind, das gleichzeitige Vorhandensein von Blüten und Früchten ist das Besondere des Erdbeerbaums. Die Früchte sind rund, gelblich-rot, süß, mit leicht faltiger Haut, wenn sie reif sind, fallen sie ab.
Arbutus

Erba della Pampas di colore lilla/ Erba ornamentale (Cortaderia selloana), ca. 50 semi

Prezzo: in offerta su Amazon a: 4,95€


Standort

der Erdbeerbaum liebt sonnige Lagen, passt sich aber auch gut im Halbschatten an, vor allem in sehr heißen Zonen; er ist nicht kälteempfindlich, auch wenn junge Exemplare im Glashaus oder durch eine Fließülle geschützt die ersten Jahre überwintert werden müssen. Sie lieben keine kalten und trockenen Winde, aber sie passen sich gut feuchten, vom Meer kommenden Strömungen an.

    Aglio gigante / Aglio ornamentale (Allium giganteum) - ca. 50 semi, resistente al freddo

    Prezzo: in offerta su Amazon a: 4,95€


    Gießen

    braucht keine großen Mengen Wasser, er verträgt sicher besser Trockenheit als Wasserüberschuss, man muss ihn nur in besonders trockenen Jahren gießen. Im Frühling arbeitet man organischen Dünger in die Erde rund um den Strauch, um so eine ideale Entwicklung zu erreichen.


    Boden

    der Erdbeerbaum bevorzugt nährstoffarme, felsige und gut drainierte Böden. Im Garten kann man die Drainage durch Einarbeiten von großkörnigem Material vor dem Einsetzen des Strauches erhöhen, wir verwenden nicht zu feinkörnigen Perlit oder Bimsstein.


    Vermehrung

    Zu Winterende säen wir die Samen des Erdbeerbaumes in ein Gemisch aus Sand und Torfmoos zu gleichen Teilen, das an einem geschützten Ort feucht gehalten werden muss, bis im Frühling die neuen Pflanzen wachsen. Die jungen Exemplare sind ziemlich empfindlich, sie sollen weder starker Sonne noch Wind ausgesetzt werden. Man lässt sie zwei Jahre im Glashaus, bevor man sie einsetzt. Die Vermehrung kann auch über Stecklinge im Winter erfolgen, von den eingesetzten Stecklingen schlagen normalerweise nur 30 % Wurzeln, man hält auch sie für zwei Jahre an einem geschützten Ort, bevor man sie aussetzt.


    Westlicher Erdbeerbaum: Parasiten und Krankheiten

    diese Pflanzen haben keine Probleme mit Krankheiten, manchmal können schwarze Blattläuse Schaden anrichten



    commenti

    Nome:

    E-mail:

    Commento: