Venusfliegenfalle - Dionaea muscipula

Allgemeines

Die Venusfliegenfalle, wie der deutsche Name dieser Pflanze lautet, ist eine sehr komplexe fleischfressende Pflanze, ein Schmuckstück der pflanzlichen Evolution.

Sie stammt ursprünglich aus Nordamerika, genauer gesagt aus Nord- und Südkarolina.

Sie ist eine krautige Pflanze, die Blätter sind rosettenartig um einen zentralen Punkt angeordnet.

Die Blätter sind entweder lang und vertikal wachsend, am oberen Ende findet man einen hochentwickelten Fallenapparat, oder kürzer am Boden wachsend, bestehend aus zwei Fangblättern, die symmetrisch mit einander verbunden sind und an ihrem Rand kleine Zähne haben, die die Flucht der Beute verhindern. An der Innenseite liegen sechs kleine Sensoren, sie gleichen durchsichtigen Härchen, die bei Reizung die Falle zuschnappen lassen. Von den Insekten wird nur der weiche Teil verdaut, die als Nahrung für die Pflanze absorbiert werden, der Chitinpanzer und die Beine bleiben intakt.

Der in der Erde liegende Teil der Venusfliegenfalle besteht aus einem weißen und fleischigen Rhizom sowie den kleinen Wurzeln.

Im Winter geht die Pflanze in die Ruhepause, alle Blätter fallen ab, nur die unterirdischen Anteile bleiben intakt, sodass im Frühling dann neue Blätter und Fallen wachsen können.

Venusfliegenfalle

Exotenherz.de - Set 3 piantine carnivore

Prezzo: in offerta su Amazon a: 16,99€


Venusfliegenfalle - Dionaea muscipula: Venusfliegenfalle

Venusfliegenfalle Im Frühling produziert die Venusfliegenfalle kleine weiße Blüten, die kaum Samen abgeben. Es wird von den meisten Züchtern empfohlen, die Blüten vor dem Öffnen zu entfernen, weil sie der Pflanze zu viel Energie stehlen.

Pflegehinweise: die Pflanze ist sehr einfach zu pflegen, wenn man einige grundsätzliche Hinweise beachtet. Man verwendet nur destilliertes Wasser oder Regenwasser und lässt immer 2 cm im Untertopf stehen. Leitungswasser ist reines Gift für die Venusfliegenfalle.

Die Pflanze braucht soviel Sonne wie nur möglich, um ihre Fallen schön zu färben und so für Insekten appetitlich zu erscheinen.

Die Venusfliegenfalle ist die einzige Art der Gattung, aber in Wirklichkeit existieren verschiedene Formen wie die "giant", die"royal red" und andere mehr.

Unnötig zu sagen, dass die meisten fleischfressenden Pflanzen keine Art von Düngemittel vertragen, die für sie fatal sind. Abschließend kann man sagen, dass es reicht zu wissen, dass im Untertopf immer 2 cm destilliertes Wasser oder Regenwasser stehen sollen, dass sie so viel Sonne wie nur möglich braucht, dass man der Pflanze nichts zu essen geben und auf keinen Fall di Fallen reizen darf.

Im Winter die Pflanze ohne Wasser im Untertopf im Freien stehen lassen, man kontrolliert nur, dass die Erde feucht ist.

Die Venusfliegenfalle hält auch Temperaturen unter 10°C aus.

  • Venusfliegenfalle Die Venusfliegenfallen oder Dionacea muscipula sind richtige Sonnenanbeter: je sonniger ihr Standort ist, desto schöner entwickeln sich diese exotischen Pflanzen. Damit ihre roten Fallen erscheinen,...

Exotenherz.de - Set 5 piantine carnivore

Prezzo: in offerta su Amazon a: 27,99€



commenti

Nome:

E-mail:

Commento: