Barkeria

Allgemeines

Sie haben lange zylindrische aufrechte Pseudobulben, die wie Schilfrohr aussehen; die Blätter wachsen wechselständig entlang der Pseudobulben, sie sind dünn, 8-10 cm lang, hellgrün mit rötlichem Rand, die Blattunterseite ist rötlich. Im Spätsommer und im Herbst erscheinen sehr schöne, violette, fliederfarbene, weiße oder cremefarbene Blüten, in Blütenständen zu 2-7 Blüten, in jungen Exemplaren sind sie einzeln. Die Lippe weist nach unten, die Petalen und Sepalen nach oben, sie formen eine Krone. Nach der Blüte verwelken die Blüten und die Pflanze tritt in ihre Ruhephase ein. Diese Orchideen sind sehr beliebt aufgrund ihrer langen Blütezeit und den kleinen Dimensionen dieser Pflanzen, sie sind aber relativ schwierig in der Pflege, weil die Bedingungen oft zu verschieden von ihrem natürlichen Habitat sind.

Standort: sehr helle Standorte, die Sonnenstrahlen müssen gefiltert sein; die ideale Temperatur liegt bei 15-20°C, auch wenn sie im Sommer auch höhere Werte tolerieren und im Winter in der Ruhephase auch Temperaturen bis 10-15°C aushalten.

Barkeria

Aelia laelia crispis. L'enigma della pietra

Prezzo: in offerta su Amazon a: 12,75€
(Risparmi 2,25€)


Standort

sehr helle Standorte, die Sonnenstrahlen müssen gefiltert sein; die ideale Temperatur liegt bei 15-20°C, auch wenn sie im Sommer auch höhere Werte tolerieren und im Winter in der Ruhephase auch Temperaturen bis 10-15°C aushalten.

  • Aerangis Sie haben fleischige graugrüne Stiele, auf denen lange wechselständige, dicke, dunkelgrüne Blätter stehen, die meistens silbrige Punkte aufweisen, ihr Wuchs ist leicht kriechend. Im Frühling oder im H...
  • Angraecum sesquipedale sie haben keine Pseudobulben, sind epiphytisch, und haben verschieden Größen, einige Arten sind sehr klein, während andere Arten einen sehr kräftigen Wuchs mit großen Blüten haben. Die Blüten sind wei...
  • Ascocentrum Sie ähneln den Vanda, sind aber kleiner. Sie produzieren einige längliche Blätter, glänzend, dick, sehr dunkel, mit einer Länge von höchstens 10-15 cm; am Frühlingsende erscheint ein aufrechter Stiel,...
  • Bletilla diese Gattung umfasst nur 5-6 Arten von Orchideen, sie stammen aus China und Japan. Sie haben Rhizome und neigen dazu, sich in dichten Büschel auszubreiten; die Blätter sind lang und schmal mit längs...

Orchidee

Prezzo: in offerta su Amazon a: 10,2€
(Risparmi 1,8€)


Gießen

im Frühling, wenn die neuen Triebe sprießen, muss man viel und regelmäßig gießen, die Erde muss immer feucht bleiben, weiters empfiehlt man, die Blätter und Pseudobulben ständig zu besprühen, man muss Staunässe verhindern; wenn die Blütezeit beginnt, weniger gießen, nach Beendigung der Blüte das Gießen völlig einstellen, die Pflanze nur sporadisch, etwa alle 10-15 Tage, besprühen; wird sie in einem kalten Ambiente überwintert, nicht besprühen. In der Wachstumsphase mischt man alle 10-12 Tage spezifischen Dünger zum Gießwasser, man verwendet nur ein Viertel der empfohlenen Dosis.


Boden

Barkeria die Barkerie brauchen sehr gut drainierte Substrate, bestehend aus zerkleinerter Rinde, Kohlenstückchen und Osmunda-Fasern; man empfiehlt, den Topf zu löchern, um die natürlichen Bedingungen herzustellen. In den äquatorialen Wäldern wächst sie auf der Rinde von kleinen Bäumen, mit den unbedeckten Wurzeln.


Vermehrung

erfolgt im Frühling durch Teilung der Büschel der Pseudobulben, wenn die neuen Triebe sprießen. Die so erhaltenen neuen Pflanzen sofort einzeln einsetzen.


Barkeria: Parasiten und Krankheiten

Schmierläuse und Wurzelfäule.



commenti

Nome:

E-mail:

Commento: